Trail-Angel am Israel National Trail: Oren erzählt mir, was das für ihn bedeutet…

Rund um den Israel-Trail gibt es im Gegensatz zum Jakobsweg sog. „Trail-Angels“, die Wanderern am Shvil Israel immer wieder eine Unterkunft und bieten. Oft habe ich hier wahre Gastfreundschaft, echtes menschliches Interesse und eine Authentizität erlebt, die man in einem normalen Urlaub so wohl niemals erfahren würde.

Trail Angel Oren mit Familie

Trail Angel Oren mit zwei seiner Kinder. Seine Frau Carmit hat mir ein gigantisches Essen gezaubert. Dieser wunderbare Augenblick der Gastfreundschaft in einer Israelischen Familie hat sich eingebrannt. Ich werde ihn bis zu meinem Tod nicht vergessen.

 

Doch warum wird man eigentlich ein Trail-Angel? Und weshalb hilft man anderen dabei, das Land Israel auf eine so nahbare und familiäre Art entdecken zu können?

Dies frage ich am besten Trail-Angel Oren. Er arbeitet im richtigen Leben für die SPNI – der Society for the Protection of Nature in Israel.

Oren und seine Familie waren für mich nicht nur ein Trail-Angel, oder eine kurze Begegnung auf meinen 50 Etappen, sondern weit mehr: Oren zeigte mir vieles aus seiner eigenen Welt, lies mich teilhaben, schenkte mir Achtsamkeit und lies mich Gast seiner Familie sein; ganz so als gehörte ich dazu. Dass aus den vielen Begegnungen in Israel echte Freundschaften entstehen würden, die bis heute andauern, hätte ich mir niemals vorstellen können.

Christian Oren, warum engagiert sich Deine Familie als Trail-Angel? Weshalb helft ihr völlig fremden Menschen?
Oren Meine Familie und ich lieben den Israel-Trail seit vielen Jahren. Wir wandern oft entlang des Shvil Israel und begegnen auch anderen Wanderern.

Einen Wanderer zu beherbergen ist einer der Wege, interessante und neue Menschen für einen Augenblick zu treffen, mit ihm oder ihr etwas zu teilen und wunderbare Augenblicke verbringen zu dürfen. Es geht mir auch darum, unseren Kindern diese Offenheit vor zu leben und ihnen zu zeigen, wie wertvoll Erfahrungen mit anderen sind. Mir ist wichtig, dass unsere Kinder auch lernen, etwas zu geben.

Christian Ich kam ja als Bettler zu Euch. Ich war an diesem Tag ausgebrannt, erschöpft und hatte Hunger. Ich war verschwitzt, ungewaschen und habe sicher auch gestunken. Trotzdem hat mich Deine ganze Familie wie einen guten Freund aufgenommen und mich liebevoll umsorgt. Ihr habt mir mehr als „Brot und Wasser“ gegeben. Deine Frau Carmit hat sogar meine dreckigen Klamotten gewaschen und mir eins Deiner T-Shirts ausgeliehen. Das werde ich nie vergessen. Dafür bin ich heute noch dankbar!

Eure Nächstenliebe und Offenheit hat mich beschämt. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass aus unserer Begegnung eine echte Freundschaft entstehen würde. Das bedeutet mir viel!

 

Der Israel-Trail am Morgen durch Tel Aviv entlang des Yarkon Rivers miten durchs Grüne

Der Israel-Trail am Morgen durch Tel Aviv mitten durchs Grüne, Hochhäuser gibt es nur in der Ferne. Am Abend hat mich Trail-Angel Oren wie einen guten Freund empfangen

Oren Ich erinnere mich total gerne an Dein Lächeln im Gesicht, Deine Dankbarkeit! Als wir dich das erste Mal sahen, waren wir neugierig über deine Geschichte am Shvil, aber auch über dein Leben und deine Familie. Wir haben uns gefragt: Wer ist das? Wird auch er uns ein wenig über sich erzählen? Wird er uns ein wenig teilhaben lassen?
Christian Wenn man die Hilfe eines Trail-Angels annimmt… wie kann man das je im Leben wieder gut machen? Was kann man zurück geben?

Trail-Angels Carmit und Oren wandern auch selbst in Israel

Oren Ich glaube fest an die Worte von Lennon und McCartney:

“the love you take, is equal to the love you make”.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen, die die Hilfe eines Trail-Angels annehmen – und das dürfen sie – , irgendwann und irgendwo auch eines Tages anderen Menschen gerne etwas mit auf deren Weg geben werden.

Es geht um diesen Kreislauf, nicht um Egoismus oder Selbstsucht.

Christian Oren, Du hast mir ja nicht nur eine Bleibe gegeben, sondern mich auch in Deine Familie eingeführt. Dabei sind auch Tränen geflossen. Selten habe ich mich so zu Hause gefühlt und gleichzeitig habe ich auch meine eigene Familie nach so langer Zeit sehr vermisst. Darüber zu sprechen… so etwas tut man nur unter wirklich guten Freunden.

Bei Euch durfte ich mich für kurze Zeit als echter Israeli fühlen. Eintauchen in eine andere und doch so vertraute Welt!

Was bedeutet das Wort Trail-Angel wirklich für Dich?

Oren Ein Trail-Angel ist eine Person, die innerlich und mit ganzem Herzen dazu bereit ist, fremden Menschen auf ihrer Wanderung durch Israel ein Zuhause für eine Nacht zu geben, ihnen etwas zu Essen zu geben und sie am nächsten Tag dorthin zu begleiten, wo der Shvil Israel – der Weg – sie weiter führt. Ein echter Trail-Angel nimmt dafür kein Geld und er/ oder sie erwartet keinerlei Gegenleistung für die Hilfe.

Ein lieb gemeintes „Toda“ (hebr. „Dankeschön“) ist unendlich viel wert.

Christian Oren, Du arbeitest ja für eine sehr große Umweltschutz-Organisation in Israel. Was bedeuten Dir „unser Planet“, „Jugend“ und „Israel“?
Trail Angel Oren zeigt mir Jerusalem

Trail Angel Oren zeigt mir Jerusalem. Viele Jahre später durfte ich ihm meine Heimat Dachau zeigen. Bewegt. Echte Freundschaft. Tiefe Emotionen!

Oren Christian, wir leben in einer wunderbaren Welt… die unter unserem menschlichen Einfluss leidet. Es ist mir ein großes Anliegen, Menschen – insbesondere unseren Kindern – die Augen dafür zu öffnen, unsere Natur (auch Tiere, Pflanzen) zu respektieren, sie zu schützen und sie behutsam zu bewahren. Auch die kommenden Generationen sollen in Israel eine intakte Natur, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und einen verantwortungsbewussten Umgang aller Individuen und Ressourcen vorfinden können.
Christian Bist Du eigentlich auch selbst nach wie vor am Shvil Israel unterwegs? Er verändert sich ja laufend…
Oren Stimmt. (schmunzelt). Der Shvil wird immer besser und erfährt ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Trotzdem ist er einsam und wunderschön. Ja, meine Familie und ich wandern ganz viel am Israel National Trail. Ich glaube und hoffe, dass meine Kinder eines Tages ihren ganz eigenen Israel-Trail komplett laufen werden, wenn sie groß sind. Dann werden sie ihre eigenen Erfahrungen am Shvil machen und Israel ganz allein von Nord bis Süd zu Fuß erleben. Schön, wenn ihnen dann auch hin-und wieder Wanderer aus anderen Ländern begegnen, die ganz eigene Erfahrungen mitbringen und diese mit meinen Kindern teilen!

Wie gesagt, das Leben ist ein Kreislauf. Ein Geben und Nehmen. Viele Probleme lösen wir mit Achtsamkeit und ein paar Schritten vorwärts!

Christian Jemand, der noch nie in Israel war, ist womöglich verängstigt, weil er Israel nur aus den Medien kennt. Was würdest Du ihm sagen?

Trail Angel Oren mit seinen Kindern zeigen mir Jerusalem

Oren Israel ist so sicher wie jedes andere westliche Land, dass ich kenne! Touristen, die Hilfe benötigen, werden immer jemanden finden, der ihnen hilft. Garantiert. Denn das ist Israel!

Und ich möchte an dieser Stelle unbedingt einmal loswerden, was ein ganz normaler Israeli sagen würde:

Der ganz normale Alltag in Israel ist ruhig und extrem friedfertig, also ganz anders, als die Medien ihn zeigen.

Christian SPNI und der Israel Trail… Wie hängt das zusammen?
Oren Der Israel-Trail wurde in weiten Zügen von der SPNI geplant und markiert. Die SPNI erhält den Shvil Israel maßgeblich, Z.B. mit Wegmarkierungen.

Die SPNI setzt sich nicht nur aktiv für den Umweltschutz und den Erhalt des Shvil Israels ein, sondern ist auch für Interessierte da. Zum Beispiel organisiert SPNI Wanderungen und Bildungs-Ausflüge für Erwachsene und auch für die Jugend entlang des Israel Trails.

Christian Kann man sich für die SPNI (Society for the Protection of Nature in Israel – Gesellschaft zum Schutz der Natur Israels) engagieren oder etwas für den Guten Zweck spenden? Und falls ja, wo findet man Informationen darüber?
Oren Die SPNI ist eine gemeinnützige Organisation. Vielleicht gibt es eines Tages auch Menschen, die sich für den Israel-Trail interessieren und im Stillen der SPNI etwas geben. Im Universum hängen die Dinge alle irgendwie zusammen. Wer etwas geben möchte – und sei es noch so klein – , kann hier ein gutes Werk verrichten. Die Webseite ist englisch, aber ich hoffe, das wird schon klappen!

https://natureisrael.org/Support-Us/Donate

Christian Oren, was sollte ein Wanderer, der sich für Israel interessiert wissen? …
Oren … das Israel ein unglaublich vielseitiges und extrem abwechslungsreiches Land ist, natürlich auch in Bezug auf die Natur und die überwältigende Landschaft.

Über etwas mehr als 1.000 Kilometer könnte ein Wanderer auf dem Israel-Trail auch sehen, was er nie erwarten würde:Verschneite Bergkulissen, ausgedehnte und traumhaft schöne Wälder, drei verschiedene – wirklich völlig verschiedene – Meere und: Atemberaubend schöne Wüsten.

In einem so kleinen Land wie Israel (9 Millionen Einwohner) wird der Wanderer unglaublich viele Varietäten von Kultur und Menschen vorfinden, die Seite an Seite in absoluter Harmonie zusammen sind und zusammen leben!

Freundschaft ist in Israel kein Fake, sondern wird Millionenfach gelebt!

Christian Urlaubsbekanntschaften sind nach dem Urlaub meisten recht schnell vorbei. Doch in Israel scheint Freundschaft tatsächlich Freundschaft zu bedeuten?
Oren (schweigt einen Augenblick) Na ja, wir Israelis sagen das nicht einfach so wie ein „how are you“. Wenn wir Freundschaften schließen, dann sind das sehr oft auch echte Freundschaften, die anhalten. Verbunden mit echten Gefühlen, Familie, Freude, Anteilnahme. Verbunden mit Freude, Lachen, Weinen, Feiern oder auch einmal Schweigen. Uns geht es um den echten Willen, Freundschaften auch im richtigen Leben aufrecht zu erhalten! Israel ist so.

Auf hebräisch gibt es ein Sprichwort, welches man nur schwer ins deutsche übersetzen kann “A good friend is close to a distant brother”

Christian Wer noch nie in Israel war…?
Oren …ist herzlich eingeladen, das wahre Israel zu entdecken, Menschen nahe zu kommen, es zu wagen, etwas unvergesslich echtes und schönes zu erleben, Freundschaften zu schließen, Los zu lassen, sich neu zu orientieren, seinen eigenen Frieden am Shvil Israel zu finden und sich ab und zu einem Trail-Angel bzw. einer Trail-Angelin anzuvertrauen!

Hammer! Ganz herzlichen Dank, lieber Oren und liebe Carmit für diese wahnsinnig offenen Worte. Danke für die Gastfreundschaft und Danke dafür, dass Ihr andere dazu ermutigt, sich eines Tages selbst auf den Shvil Israel zu begeben!

About Oren

Married + 3. Lives in Magshimim near Tel Aviv. Works as a travel consultant at SPNI

Obout SPNI

The SPNI Israel’s leading environmental non-profit organization. For over 60 years SPNI has been dedicated to protecting and preserving Israel’s natural resources, environment, natural assets and unique landscape

 

 

Am Israel-Trail kreuzen sich Wege. Freundschaft bleibt. Danke Israel!

 

 

Oren mit seine Familie zu Besuch in Deutschland. Es regnet. Aber wir alle sind glücklich!

Society for the Protection of Nature in Israel

Die Society for the Protection of Nature in Israel (SPNI) (hebräisch החברה להגנת הטבע HaChevra LeHaganat HaTeva, deutsch ‚Gesellschaft für Naturschutz in Israel‘) ist die größte israelische Naturschutzorganisation. Sie wurde 1953 gegründet und hat ihren Sitz in Tel Aviv. Mit über 100.000 Mitgliedern ist sie eine der größten israelischen zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Society_for_the_Protection_of_Nature_in_Israel

Teil 2:

Noch nie in Israel? Vorsicht: Es könnte Dein Leben verändern!

Link:

Liste der Trail-Angels

 

 

 

Buch und Poster gibt es hier:

Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.


Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 43,00 € Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-

Weiteres zum Thema

Trail-Angel am Israel National Trail: Oren erzählt mir, was das für ihn bedeutet…

Rund um den Israel-Trail gibt es im Gegensatz zum Jakobsweg sog. „Trail-Angels“, die Wanderern am Shvil Israel immer wieder eine ...
Weiterlesen …

Wie aus Begeisterung eine echte Städtefreundschaft mit Israel entsteht

"Zum einen finde ich in Israel das, was ich bei uns immer vermisse, die absolute Lebenslust! Zum anderen - mein ...
Weiterlesen …

Über wilde Tiere und Israels Natur

Der Israel National Trail führt Wanderer vielfach durch eine atemberaubend schöne und unberührte Natur. Dabei dringt er jedoch immer auch ...
Weiterlesen …

Ein Paradis für Naturliebhaber

Israel ist ein wahres Paradis für Naturliebhaber. Alles, was man dafür braucht, um Vögel und andere wild lebende Tiere hautnah ...
Weiterlesen …

Was macht Israel für junge Menschen so attraktiv?

Es muss nicht immer nur Klischee sein! Israel ist gerade für junge Menschen ein extrem attraktives und lebendiges Land. Höchste ...
Weiterlesen …

Bunt, modern und weltoffen!

Israel und seine Menschen sind ganz anders, als man uns tagtäglich in den Medien vermitteln möchte. Israel ist vor allem ...
Weiterlesen …

Es war definitiv kein einfacher Weg

Tatsächlich rangiert der Israel National Trail unter den physisch anstrengendsten Wanderwegen der Erde. Die Tage sind heiß, die Nächte klirrend ...
Weiterlesen …
Sonya und Beny am Israel National Trail

Sonya’s Shvil-Israel-Tagebuch

Sonya durchwandert den Shvil Israel komplett von Kibbuz Dan bis nach Eilat. Mit dabei sind ihr Mann "Beni" sowie "Beny" ...
Weiterlesen …

Zehn Jahre: Zu Fuß nach Jerusalem

Jerusalem liegt zwar nicht direkt am Shvil Israel, aber fast! Und wer so fest von Jerusalem träumt, wie Nik Sonntag, ...
Weiterlesen …

Es war kein Spaziergang

„Die Momente, wo wir uns beim lieben Gott noch Kraft holen mussten waren es, warum wir uns auf den Weg ...
Weiterlesen …

Härter als der Jakobsweg. Und jeden Meter wert!

Früh aufstehen, lange Märsche, planen und absprechen in der Gruppe, einkaufen, Trailangel anrufen, persönliche Interessen zurückstecken. Ab Arad kann man ...
Weiterlesen …

Von der ersten Sekunde an ein Abenteuer!

Viel härter als der Jakobsweg, sagt einer, der es wissen muss: Klaus Dümmer, 68 und leidenschaftlicher wie erfahrener Jakobspilger. Den ...
Weiterlesen …

Abends in der Bibel suchen, wo wir heute waren, ist spannend…

Mitten auf einem Vortrag über den Israel Trail meint Henrike plötzlich bei einem Foto: „Den kenne ich ja. Das ist ...
Weiterlesen …

How Rachel experienced the Shvil Israel (engl.)

"540 kilometres climbing, crawling, walking, over rocks, in fields, through woods, along the beach, from Dan over Tel Aviv passing ...
Weiterlesen …

Jeder kann in Israel wandern

Uwe Klaassen hat Israel nach seinem ersten Besuch auch zu Fuß erkundet. Dabei hat er - wie er selbst sagt ...
Weiterlesen …

Drei Leipziger am Irael Trail (Teil 2)

Hier im zweiten Teil erzählt Frieder Leistner, wie man am Shvil gut übernachtet und wie sicher Israel als Land ist ...
Weiterlesen …
Am Start-im-Kibbuz-Dan-am-Israel-Trail.jpg

Drei Leipziger am Israel Trail (1)

Wie erfährt man eigentlich etwas über den Israel Trail? Am besten, in dem man darüber spricht! Als ich Frieder das ...
Weiterlesen …

Rachel am Shvil Israel (Teil 2)

Als Frau am Israel Trail? Rachel erzählt Euch hier, wie es Ihr gegangen ist, was sie alles erlebt hat und ...
Weiterlesen …

Wie Rachel den Shvil Israel erlebt hat (Teil 1)

„540 km klettern, kriechen, laufen, über Felsen, über Felder, durch Wald, am Strand entlang, von Dan über Tel Aviv vorbei ...
Weiterlesen …

Israel in Flammen

November 2016: Über 58 Brandherde wüten in Israels Wäldern gleichzeitig. Gerade jetzt zeigt sich, wie enorm wichtig es ist, dass ...
Weiterlesen …
Martina Klecha in Israel

Martina erzählt über Israel

Martina ist eine Wiederholungstäterin. Sie war schon mehrfach in Israel und hat immer wieder abseits touristischer Pfade Israel auch von ...
Weiterlesen …

Ich nannte es ‘Mein Shvil’ – Teil II des Interviews

Eva hat sich nicht lange geplant, ist einfach nach Israel gefahren und los ging es am Israel National Trail "Mein ...
Weiterlesen …

Ich nannte es ‘Mein Shvil’ – Ein tiefgreifendes Interview mit Eva Meer

Einfach mal weg, auf den Shvil (Israel National Trail). Eva im Interview mit Christian. Irgendwann war es also soweit. Auf ...
Weiterlesen …

Ralph erzählt, wie es am Israel National Trail wirklich war

Wie klein die Welt wirklich ist, zeigt sich immer wieder unter Pilgern, ganz besonders aber in Israel. Hier kennt tatsächlich ...
Weiterlesen …

Interview mit Aron Kamphausen

Von der Orientierung in der Wüste, wilden Tieren, Wasser, Wetter, Sicherheit und Geld. Zum Israel Trail gibt es viele Fragen ...
Weiterlesen …

Wüstenwanderung: Die Planung für die Wüste Teil 1.

„In dieser Wüste, die du gesehen hast, hat dich der EWIGE, dein G'tt, getragen, wie ein Mann seinen Sohn getragen ...
Weiterlesen …

Über die Wanderung vom Roten Meer zum Toten Meer

EILAT. Romy und ihr Mann Heiko wanderten zu Fuß vom Roten Meer zum Toten Meer. Im Interview mit Christian Seebauer ...
Weiterlesen …
Christopher Mader pilgert im Negev

Über das Pilgern in der Wüste im Heiligen Land

Interview mit Christopher Mader über die Wüste und den Israel National Trail "Wer in dieser wunderschönen, reizarmen Umgebung nicht zu ...
Weiterlesen …
In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk

In Israel sprechen die Steine -2-

Interview mit der Autorin des Buches „In Israel sprechen die Steine“, Hanna Klenk INT: Frau Klenk, Sie haben in Ihrem ...
Weiterlesen …
In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk

In Israel sprechen die Steine -1-

Buchbesprechung: In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk Eine archäologische Pilgerreise durch das Heilige Land Eine Buchbesprechung von Extremwanderer Christian ...
Weiterlesen …
Israels Flagge am Doppeldecker

Über Israel allgemein und die Sicherheit am Israel Trail

Interview mit Andy Eggert Ein Interview mit Andy Eggert, Vorstand der Allgäuer Israelfreunde über die Sicherheit am Israel National Trail ...
Weiterlesen …

Eindrücke einer Wüstenwanderung

Interview. Manfred und Isabelle haben Israel schon mehrfach bereist und kommen immer wieder begeistert zurück. Hier teilen Sie mit Euch ...
Weiterlesen …

ASICS Frontrunner – Part II

TEL AVIV. Die ASICS Frontrunner zeigen und den Israel National Trail einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Dabei beschränken sich ...
Weiterlesen …
ASICS Frontrunner am Israel National Trail

ASICS Frontrunner am Israel Trail

TEL AVIV. Die ASICS Frontrunner gehören mit Sicherheit zu abolut coolsten Typen überhaupt. 2016 waren sie erstmals am Israel National ...
Weiterlesen …
Mountainbike bei Jerusalem

Erkundung mit dem Mountainbike

Ein Gastbeitrag von Richard Kurrle Zu Pessach 2015 war ich mit Familie und Freunden für 2 Wochen in Israel. An ...
Weiterlesen …
Mitten in der Negev Wüste

I survived the desert

A post from Raphael Sacks: February 24, 2016 Well, I survived the desert. So now I have done about 2/3 ...
Weiterlesen …
SEVEN WEEKS: Walking through Israel

SEVEN WEEKS: Walking through Israel

SEVEN WEEKS: Walking through Israel see original post: http://www.kkl.org.il/eng/about-kkl-jnf/green-israel-news/february-2016/israel-trail-christian/ SEVEN WEEKS: Walking through Israel Monday, February 22, 2016 Alone in ...
Weiterlesen …

Impressionen von Igal Feuerstein

Igal Feuerstein steht für kreatives Design. Allein schon von Berufswegen (Feuersteindesign in Tel Aviv) sieht er die Welt aus den ...
Weiterlesen …
TEAM-SURVIVAL: Autark durch die Negev Wüste am Israel National Trail

Die autarke Durchquerung der Negev

Team-Survival - Die autarke Durchquerung der Negev Wüste in Israel Ein Reisebericht von Ronny Schmidt und Daniel Meier auf http://www.team-survival.de/2014-autark-durch-die-wueste-negev.html ...
Weiterlesen …

Ein unbekannter “Jakobsweg”, der Israel Trail

Ein Artikel aus www.jakobsweg.de Immer den gelben Pfeilen nach: Wer einmal am Jakobsweg gepilgert ist, den lässt es garantiert nicht ...
Weiterlesen …

Wie sicher ist es in Israel?

Immer wieder hört man die Frage, wie sicher es in Israel/ am Israel Trail eigentlich ist. Viele Ängste dürften allerdings ...
Weiterlesen …

Tipps und Infos zum Israel National Trail

Trail-Angel am Israel National Trail: Oren erzählt mir, was das für ihn bedeutet…

Rund um den Israel-Trail gibt es im Gegensatz zum Jakobsweg sog. „Trail-Angels“, die Wanderern am Shvil Israel immer wieder eine ...
Weiterlesen …

Wegmarkierung des Israel National Trail

Der Israel Trail ist eigentlich gut markiert. Eigentlich. Denn man kann sich natürlich trotzdem vorzüglich verlaufen. Und genau das sollte ...
Weiterlesen …

Nach Sonnenuntergang wird es dunkel

Manche planen riesige Strecken und vergessen dabei das Tageslicht. Denn in Israel wird es viel schneller dunkel, als in Deutschland ...
Weiterlesen …

Wandern durch die Wüste: Was es zu beachten gibt

Was viele nicht wissen: So wie der Körper Zeit braucht, sich an extreme Höhen beim Bergwandern zu gewöhnen, so braucht ...
Weiterlesen …

Wüstenwanderung: Die Planung für die Wüste Teil 1.

„In dieser Wüste, die du gesehen hast, hat dich der EWIGE, dein G'tt, getragen, wie ein Mann seinen Sohn getragen ...
Weiterlesen …

Zu Fuß durch den Negev: Anreise

Ich gehöre nun seit ca. 3 Wochen zum Kreis derer, die den Israel National Trail komplett in einem Rutsch, vom ...
Weiterlesen …
Israels Flagge am Doppeldecker

Über Israel allgemein und die Sicherheit am Israel Trail

Interview mit Andy Eggert Ein Interview mit Andy Eggert, Vorstand der Allgäuer Israelfreunde über die Sicherheit am Israel National Trail ...
Weiterlesen …

Klimatabellen Israeltrail

Wetter am Israel Trail Das Wetter in Tiberias Achtung Wüstenklima Immer wieder werde ich gefragt: Wie warm oder kalt ist ...
Weiterlesen …

Impressionen von Igal Feuerstein

Igal Feuerstein steht für kreatives Design. Allein schon von Berufswegen (Feuersteindesign in Tel Aviv) sieht er die Welt aus den ...
Weiterlesen …
Barfuß durch die Wüste, Romy Christel Fehrmann

Barfuß durch die Wüste

This story is not from the Israel National Trail. Maybe the next. Um es gleich vorweg zu sagen: Nein, es ...
Weiterlesen …
Waren aus Israel

Waren aus Israel

Hier stellen wir Euch Waren und Produkte Rund um Israel vor. Möchtest Du einen eigenen Beitrag auf Israel-Trail.com schreiben? Dann ...
Weiterlesen …
Googel Streetview Projekt INT

Israel National Trail auf Google Street View

Der knapp über 1.100 Kilometer lange Israel National Trail wird nun weltweit der längste Fernwanderweg, der komplett im 360-Grad-Verfahren für ...
Weiterlesen …
Mitmachen

Mitmachen – Schreibe einen Israel Reisebericht

Mitmachen: Schreibe Deinen Reisebericht Israel verdient eine faire und eine positive Berichterstattung. Eine der vielen Möglichkeiten, Israel und seine Menschen ...
Weiterlesen …
Israelnationaltrail Kilometer und Höhenmeter

Kilometerangaben und Höhenmeter

Der Israel National Trail, kurz "Israel-Trail" oder "Shvil Israel" genannt, umfasst eine Gesamlänge von 1.014 Kilometern und in der Nord-Südrichtung ...
Weiterlesen …

Israel

Das Land Israel hat für  mich eine einzigartige Energie. Wenn es - so wie mir - gelingt, die momentane politische ...
Weiterlesen …

Die Entstehung des Trails

Alles begann mit der Idee eines Buchautors und Wanderers: Und die hatte Avraham Tamir im Jahre 1971, als er zu ...
Weiterlesen …
Tel Aviv vom Flugzeug aus

Israel – die einzige Demokratie im Nahen Osten

Demokratie ist der Grundstein des Staates Israel. Schon in seiner Unabhängigkeits - Erklärung von 1948 garantiert der Staat Israel, dass ...
Weiterlesen …
Statistik

Israel: Etwas Statistik und Geschichte

Israel: Etwas Statistik und Geschichte Israel liegt auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika am östlichen Rand des Mittelmeeres. Das ...
Weiterlesen …

Baumpflanzen Video

Baumpflanzen bei JNF-KKL Spenden für JNF-KKL -> Unterstütze die Arbeit von JNF-KKL und binde dieses Video auf Deiner Webseiten ein: ...
Weiterlesen …
Eran's Israeltrail Gallery

Fotogallerie von Eran Kvint

Hier zeigt Eran seine schönsten Aufnahmen vom Trail ...
Weiterlesen …
Baum pflanzen in Israel

Umweltschutz – conservation

Umweltschutz wird in Israel großgeschrieben Wälder stehen in Israel unter besonderem Schutz. Das leuchtet ein. Aber auch ausserhalb eines Waldes ...
Weiterlesen …

Links

http://israelabenteurer.de (Aron Kamphausen) https://www.facebook.com/groups/israelnationaltrail/ (geschlossene Facebook-Gruppe zum Austausch) http://shvil-israel.org/ (Shvil Israel Pilgerverein e.V. , gemeinnützig ausgerichtet, Pilgerpass, Infos, Vergünstigungen etc ...
Weiterlesen …
Kibbutz Neot Semadar

Neot Semadar

Das Kibbutz Neot Semadar (Schreibweisen Neot Smadar, Ne'ot Semadar ,נאות סמדר ,) liegt mitten in der trockenen Negev Wüste, etwa ...
Weiterlesen …
Negev Wüste, israel national trail

Volunteering

Volunteering - Freiwillgenarbeit im Dorf Jisr az-Zarqa Wer sich für ein paar Tage oder Wochen im Dorf Jisr az-Zarqa für ...
Weiterlesen …

Jisr az-Zarqa

Ahmad Juha vor seinem Juha's Guesthouse Startet man den Israel National Trail von Norden aus in Kibbutz Dan, erreicht man ...
Weiterlesen …

Liste Trail Angels – Unterkunft

Begriff "Trail Angel" Trail Angels sind Menschen, die entlang des Fernwanderweges wohnen und Wanderern aus gutem Willen heraus einen Platz ...
Weiterlesen …
Wasser in der Wüste

Survival – Watercaching

In der Wüste wird Wasser zum wichtigsten Element. Alles andere ist zweitrangig. Wer sich ohne ausreichend Wasser in die Wüste ...
Weiterlesen …

Literatur – Books

Israel Trail mit Herz 1.000 Kilometer in sieben Wochen! Quer durch die Wüste. Christian Seebauer stellt sich dieser besonderen Herausforderung ...
Weiterlesen …
ausruestungsliste für den israel national trail

Ausrüstung Packliste

Meine Ausrüstungsliste/ Packliste Es gibt nur eine einzige Regel für die Packliste: So wenig wie möglich! Maximal 10% vom Körpergewicht! ...
Weiterlesen …

Wandern am Israel-National-Trail ‏שביל ישראל “Schvil Israel”

Der Israel National Trail zählt zu den zehn schönsten Fernwanderwegen der Welt (National Geographics). Auf 1.050 Kilometern länge und einer ...
Weiterlesen …

Wir bloggen hier in unserer Freizeit für Dich. Wenn Du darin einen Nutzen siehst, freut sich die Redaktion über einen Kaffee:



Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.