Israel Trail: Erfahrungen einer Wandergruppe

Der Mythos “Israel National Trail” scheint viele magisch in ihren Bann zu ziehen. Klar, der Fernwanderweg in Israel zählt zu Recht zu einem der schönsten und spektakulärsten Hiking-Trails auf der ganzen Welt. Aber eben stellenweise auch zu einem der Härtesten. Dass sich nun eine buntgemischte deutsche Wandergruppe zusammengefunden hat, die einige der schönsten Etappen (in Teilen) durchwandert hat, ist an sich schon erstaunlich und selbst für das Israelische Fernsehen in einer Lifesendung berichtenswert.

Wandergruppe am Israel National Trail, zusammen mit dem KKL und Christian Seebauer

Die Teilnehmer der Wandergruppe sind keineswegs Extremsportler, sondern eher Durchschnittswanderer, jung und alt, bunt gemischt. “Israelneulinge” sind ebenso dabei wie solche, die nach 20 Mal Israel eigentlich schon alles gesehen haben und allein wegen des Israel-Trails noch einmal kommen wollten.

Mit dabei ist Efraim (80), Holcaustüberlebender (Bergen Belsen), der unbedingt mit seinen eigenen Füßen den Mount Arbel erklimmen wollte. Nichts konnte ihn aufhalten! Als ich ihm am Fuße des Berges umarmte (er war der einzige, der nicht im Schatten Pause machen wollte), blinzelte er mich mit seinen wachen Augen an und ich wusste: Efraim macht das! Ihm zuzuhören, seine Kraft und Fröhlichkeit zu spüren hat mich auf der gesamten Reise irrsinnig bewegt sehr glücklich gemacht.

Holocaustüberlebender Efraim (80) und Christian Seebauer vor ihrer Tour auf den Mount Arbel

Dass sich abseits des ganz “normalen” Tourismus plötzlich zahlreiche Deutsche für den “Shvil Israel” – wie Einheimische ihren Trail liebevoll nennen – interessieren, erfüllt viele Israelis durchaus mit etwas Stolz. Man hat sofort ein gemeinsames Gesprächstthema. Man kann über gemeinsame Etappen sprechen und hat sofort ein paar spektakuläre Wegpunkte im Gedächtnis, man hat geschwitzt und kann sich echte Abenteuer erzählen.

Denn: Der Shvil ist für viele Israelis so eine Art Lebensziel! Einmal im Leben muß man ihn vervollständigen. Nicht an einem Stück. Nicht in einem Jahr. Und auch nicht in Bestzeit. Aber eines Tages hat man ihn! Und mit ihm hat man das Land Israel dann auch so erlebt, wie es sich einem so noch nie erschlossen hat. Auch wenn niemand von uns vor hat, “40 Jahre” durch die Wüste zu wandern… ein paar Tage mit eigenen Füßen durch das Heilige Land zu wandern, ist eine unglaublich schöne Erfahrung für das ganze Leben! So unterschiedlich die Motive hier in der Stille auch sein mögen: Jeder trägt sein ganz eigenes Päckchen mit sich herum und doch entsteht in dieser Weite auch eine ungeahnte menschliche Nähe!

 

Zu Fuß erlebt man das Land Israel viel intensiver! Auch als Wandergruppe

Das Motto dieser Pionier-Reise mit Israels größter grüner Organisation JNF-KKL und Christian Seebauer war „Die Entdeckung der Langsamkeit: Israel erwandern und das Land mit dem Herzen sehen.“ Dennoch waren Teile der Strecke durchaus sehr anspruchsvoll und so ist jeder voll auf seine Kosten gekommen.

Teilnehmer wie Markus, Geschäftsführer, Mitte 40, topfit und Mountainbiker war das erste Mal in Israel. Auch er ist auf seine Kosten gekommen. Gemeinsam erleben. Gemeinsam erkunden. Und gemeinsam auch etwas Gutes tun. Das durften wir beim Besuch einiger gemeinnütziger Hilfsprojekte des JNF-KKL.

Dass wir in der Gruppe nicht im Zelt geschlafen haben, sondern ein wenig Luxus hatten, tat der Tour keinen Abbruch. Was bleibt, ist ein viel tiefer gewordenes Verständnis für das Land Israel und seine Menschen, aber auch für die großartige Arbeit, die der KKL hier leistet.

Glück ist etwas, was man hier draussen wahrhaft erleben kann!

 

In einer Gruppenwanderung kann man Teile des Israel Trails durchaus recht authentisch erleben. Die Gruppe sollte dabei jedoch nicht zu groß sein und beim Wandern auch gewisse Freiheitsgrade haben. Dann kann man den Shvil – wenn man möchte – auch einmal still für sich allein genießen. Optimal ist es, wenn die Gruppe zwei erfahrene Tourenbegleiter hat, einer stets vorne, ein anderer stets hinten.

Vorteile einer geführten Wanderung sind:

  • Wanderung mit nur leichtem Tagesgepäck mgl.
  • “gewisser” Luxus: Gute Unterkunft/ Verpflegung/ Hygiene
  • Ausgewählte besonders schöne und “machbare” Etappen(teile)
  • Manches aus dem “Israel Trail mit Herz” gemeinsam erleben
  • man i.d.R. kann auch einmal einen Tag aussetzen
  • kleines Rahmenprogramm mgl., Hilfsprojekte besuchen etc.

Nachteile:

  • i.d.R. teurer, als ein selbstorganisiertes Wandern allein
  • Gruppenwohl geht vor Eigenwunsch (man kann es nicht immer jedem recht machen). Verantwortliche Entscheidungen wie Änderung der Route, Tempo, mgl. Abbruch einer Etappe, Umkehr oder auch schon die Diskussion um das morgendliche Aufstehen/ Uhrzeit etc.  kommen beim Alleinwandern nicht auf.

Fragen zum Wandern in der Gruppe? Dann schreibe/n Sie/ Du mir gerne schnell eine Email an info@israel-trail.com (Chritstian)

Wandern mit der Gruppe: Der Israel Trail im Norden

Wer zu Fuß unterwegs ist, entdeckt all jene Punkte, an die man als normaler Busreisender niemals kommt. So kann man ausgewählte Teile des Israel Trails ganz wunderbar in der Gruppe erwandern und dabei die unglaublich schöne Natur und Stille erfahrbar machen. Der erste Teil führt uns u.a. von Kibbuz Dan zum Senir Nationalpark, von Migdal aus auf die Arbel Cliffs und durch die Wälder des Karmel und auf einem Abstecher durch die sog. Israelische Schweiz. Wir besuchen unterwegs einige Hilfsprojekte von JNF-KKL, Israels größter Umweltorganisation und pflanzen eigene Bäume. Das Künstlerdorf Ein Hod kannten viele bereits als touristisches Ausflugsziel. Wir verweilen nur kurz und machen uns zu Fuß recht schnell wieder auf den Israel National Trail. Hier sind wir wieder allein und wandern bis zum Sonnenuntergang mit atemberaubenden Mittelmeerblick wie aus einem Fluzeug gesehen. Im zweiten Teil geht es dann weiter zu Fuß ans Mittelmeer nach Jisr az Zarqa.

 

 

Wandern mit der Gruppe: Der Israel Trail am Mittelmeer

 

Wer zu Fuß unterwegs ist, kommt an all die wunderbaren Stellen, die man als normaler Tourist kaum erleben kann. Gerade deshalb ist eine Wanderreise am Israel-Trail nicht nur für “Israel-Neulinge”, sondern auch für Landeskenner ein absolut neues Erlebnis. Der zweite Teil unserer Wanderung führt uns auf einem zauberhaften Streckenabschnitt des Shvils zunächst oberhalb des Mittelmeeres entlang. Immer begleitet von spektakulären Ausblicken. Das Mittelmeer erreichen wir am Trail bei Jisr az Zarqa (Fishermens Village). An hier verläuft der Israel National Trail dann für eine gute Zeit direkt au dem einsamen Strand in Richtung Caesarea. Im dritten Teil machen wir dann einen Abstecher nach Jerusalem und starten dann in Richtung Wüste.

 

Wandern mit der Gruppe: Der Israel Trail in der Wüste Negev

Der Dritte Teil unserer Wanderreise am Israel National Trail führt uns vom Foresters House (Nahe Meitar) auf den Mount Amassa und hinein in die Wüste Negev (bzw. zuerst die Judäische Wüste). Ein Höhepunkt der Gruppenwanderung ist die Etappe vom Meizad Tamar Night Camp zum Makhtesh Katan Krater. Hier verlassen wir dann für dieses Mal den Israel National Trail und folgen dem „grünen“ Trail entlang des Kraterrands und durch ein traumhaftes Wadi hinab zu unserem Ende der Reise. Vorläufig. Denn ich bin mir sicher: Viele werden wiederkehren und dann ihren ganz eigenen Shvil laufen.

 

Die Wanderreise am Israel National Trail in Bildern

Infos:


Bestellen ->

Das Buch Israel Trail mit Herz gibt es direkt hier:

-

Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.

Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 43,00 € Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-

Reiseberichte von Teilnehmern einer Israel-Wanderreise

Israel-Wandern als Pauschalreise? Möglich!

Nicht jeder möchte gleich auf eigene Faust nach Israel fliegen und am Israel Trail loslaufen. Trotzdem weckt gerade der Shvil ...
Weiterlesen …

Outdoor-Wanderung München Nord mit Christian Seebauer

Wanderung mit Outdoor-Erlebnisvortrag von und mit Christian Seebauer im Münchner Norden Regionale "Erzähl-Wanderung" in der heimatlichen Wildnis "München Nord" (8-12 ...
Weiterlesen …

09.11.-19.11.2018 Wüstenwanderungen in der Gruppe in Israels Süden und am Israel Trail (leicht/mittel)

Auf den Spuren von Israel Trail mit Herz: Wüstenwandern in der Gruppe bei leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad für alle Altersklassen ...
Weiterlesen …

Hubert schreibt über die geführte Wanderreise

Was kann man von einer geführten Wanderreise in Israel mitnehmen? Wir wollten es wissen und haben Hubert gebeten, zu berichten ...
Weiterlesen …

Allein oder in der Gruppe? Peter spricht über seine Erfahrungen am Shvil Israel

Mit einer Wandergruppe kann man Teile des Israel Trails Art gemeinsam erwandern und erleben. Nicht jeder würde den Shvil allein ...
Weiterlesen …

Erfahrungen einer geführten Wanderreise von Markus

"Wandern ist viel langsamer, viel intensiver. Das Wahrnehmen beim Wandern unterscheidet sich deutlich von einer klassischen Sightseeing-Tour, bei der man ...
Weiterlesen …

Gruppenwanderung: Berichte und Rezensionen

Den Israel Trail kann man auf ausgewählten Etappen auch als "älterer" Wanderer gut mit einer Gruppe erleben. Und dabei "müssen ...
Weiterlesen …

Erfahrungen beim Wandern in der Gruppe. Reisebericht von Egon

Meine Eindrücke von der Wanderreise auf dem Shvil-Israel vom November 2017 Dies war meine fünfte Israelreise. Genau vor 40 Jahren ...
Weiterlesen …

Reisebericht von Elsbeth am Shvil Israel

Dass man als durchtrainierter Wanderer den Israel National Trail gehen kann, ist klar. Wie aber ist es, wenn man Teile ...
Weiterlesen …

Israel Trail: Erfahrungen einer Wandergruppe

Der Mythos "Israel National Trail" scheint viele magisch in ihren Bann zu ziehen. Klar, der Fernwanderweg in Israel zählt zu ...
Weiterlesen …

21.02.2018: Wüstenwandern pur!

Mideast.Tours. Einmal im Leben selbst durch die Wüste des Heiligen Landes pilgern? Für viele ein Traum. Doch nur die wenigsten ...
Weiterlesen …
Vortrag Israel National Trail

Vorträge “Israel Trail” mit Christian Seebauer veranstalten

Vortrag "Israel National Trail: Das Heilige Land zu Fuß, allein und ohne Geld" Möchten Sie einen Vortrag mit Christian Seebauer ...
Weiterlesen …

Wir bloggen hier in unserer Freizeit für Dich. Wenn Du darin einen Nutzen siehst, freut sich die Redaktion über einen Kaffee:



Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.