Winter in der Wüste Negev

Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein Shvil-Israel Reisebericht von Manfred.

Foto (c) Manfred Hungerland

Blumen in der Wüste Negev am Shvil Israel

Winter in der Wüste Negev

Die Temperaturen sind sehr angenehm und der Wasserverbrauch hält sich auch in Grenzen. Das heisst, man schleppt deutlich weniger (Wasser), als wenn man z.B. Ende März unterwegs ist, da es im Winter natürlich auch der Fall ist, dass es zwischendurch ein wenig regnet.

Aus diesem Grund achte ich eigentlich immer auf den Wetterreport und wenn man eine andere Wandergruppe trifft, sind aktuelle Warnhinweise auch immer sehr nützlich.

Auf dieser Wanderung sollte es ein wenig spezieller werden….

Unterwegs war ich mit einem Freund (Milo), der das erste Mal in Israel war. Ich hatte ihm schon viel von der Wüste, den genialen Nigthcamps (NC) und auch den Trail Angels erzählt.

Als wir von Eilat nach Timna gewandert sind, wurden wir auch schon an einem NC von einer grossen Gruppe von israelischen Wanderern zum Nachtessen in 3 Gängen eingeladen. Den Vardit Canyon und den Barak Canyon konnten wir natürlich nicht ausgelassen. Die Strecke Paran bis Saphir haben wir übersprungen. Am Morgen früh sind wir dann wieder in Saphir weitergelaufen und übernachteten im Gev Holit NC. Wir waren alleine dort und es war schön ruhig….

Der Vorteil, in den NC zu übernachten ist, (es ist übrigens verboten, ausserhalb der NC in der Wüste zu übernachten – Anm. d. Red.: Gilt z.B. für Naturschutzgebiete in der Wüste Negev) dass man zwischendurch andere Hiker trifft. Man lädt andere zum Tee oder Kaffee ein oder wird selber eingeladen.

Wir alle posten hier in unserer Freizeit, weil wir Dir etwas Schönes, etwas anderes und etwas Wertvolles zeigen wollen: Israel. Und den Israel Trail. Wenn Du Dich mit einer virtuellen Tasse Kaffe bei der Redaktion bedanken möchtest, tust Du damit mehr, als Du vielleicht denkst! Denn Dein Zeichen kommt bei uns an. Wir jedenfalls sagen Danke für Deine Anerkennung!

 

Foto (c) Manfred Hungerland

Israel-Trail: Tee kochen in der Wüste Negev

 

Foto (c) Manfred Hungerland

Israel Trail: Zelt in der Wüste Negev im Night Camp

 

In der Nacht fing es aber sehr an zu stürmen und Fallwinde kamen den Berg hinunter. Mein Zelt wurde ordentlich durchgeschüttelt. Am Morgen stellte ich sogar einen kleinen Riss in meinem Cubenfibre Zelt fest….

Ich beschloss, da für den nächsten Tag eine Wetterverschlechterung angesagt war, ein wenig in Deckung zu gehen.

Foto (c) Manfred Hungerland

Als Wanderer am Israel National Trail erlebt man eine spektakuläre Kulisse. Manfred ist hier im Winter bei Sturm in der Wüste Negev

Foto (c) Manfred Hungerland

Kochen in der Wüste Negev ist ein immer Erlebnis. So spürt man den Israel-Trail sehr intensiv mit allen Sinnen.

Der Marsch zum Gevanim NC war wieder wunderschön.

 

Am NC selber haben wir noch einen freundlichen Park Ranger getroffen, der uns mitteilte, dass Flashflods an diesem NC eigentlich kein Problem seien. Das heisst, wenn Wasser kommt, dann kommt es sehr langsam, da das Tal breit ist und fast kein Gefälle hat.

Ich stellte also mein Zelt im Windschatten eines Felsens auf und befestigte die Heringe wieder zusätzlich mit Steinen.

In der Nacht fängt es an zu Regnen…… Im Normalfall ist dies eigentlich kein Problem und so genoss ich die Tropfen auf dem Zelt ein wenig.

Mitten in der Nacht kommt Milo, der ein paar Meter nebenan in seinem Biwaksack schläft, und meinte, dass ein kleiner Bach direkt oben in sein Biwaksack läuft, unnötig zu sagen, dass er nicht sonderlich happy darüber war ….

Er bemerkte auch, dass ich anscheinend in einer grossen Wasserlache wäre….

Als ich mal die Taschenlampe einschaltete, sah alles schon ein wenig nass aus, aber das grössere Problem war, dass das Zelt anfin durchzuhängen….

(Info: Cubenfibre Material dehnt sich nicht aus, wenn es nass wird)

Da wurde mir bewusst, dass der Boden anfing, sich aufzuweichen und die Heringe nachgaben….

Es setzten ein paar stressige Minuten ein. Alles, was noch trocken war, wurde  in den letzten Wasserdichten Sack gepackt. Ich verwende eigentlich für alles Zip-Bags oder sonstige Packsäcke, welche im Normalfall Wasserdicht sind. Doch die Wüste findet immer wieder Wege, kleine Löcher in Säcke zu bekommen.

Das heisst, fast alle Säcke liefen einfach von unten her voll.

Nach allem Aufräumen hiess es einfach nur noch, auf meiner bequemen Luftmatratze schlafen und den Morgen abwarten.

Mach mit! Du liebst Israel und seine Menschen? Dann helfe doch mit und lass andere daran teilhaben. Etwas zu bewegen, beginnt genau hier und jetzt. Und im Gegensatz zu Facebook, kannst Du hier etwas von Dauer beitragen. Z.B. in unserer Aktion 5-Minuten für Israel “Warum ich Israel liebe”. Hier geht es zur Israel-Umfrage ->

“Ring Ring Ring” mein Wecker meldete sich und ich drehte mich auf der Matraze, um den Wecker auszuschalten.

Zu meiner Verwunderung bewegte sich die ganze Matratze…… ich hatte ein Wasserbett….

Das Wasser stand ca. 5cm im Zelt.

Nun erst einmal die Fassung verlieren…. 1 Minute muss aber reichen….. ;-)

Foto (c) Manfred Hungerland

Zelt im Wasser: Flashfloods sind in der Wüste Negev und am Israel Trail nicht immer ungefährlich.

Foto (c) Manfred Hungerland

Wüste Negev: Das Zelt im Night Camp am Israel Trail steht im Wasser.

Danach ruhig bleiben und überlegen: Wie bekomme ich das, was noch trocken ist, trocken aus dem Zelt. Das ganze wenn möglich zügig denn es gab kleine Momente, in denen es nicht regnete.

 

Auch der Zeltabbau war ein wenig umständlich, da die Pfütze sich langsam zu einem See ausweitete und die Suche nach den Heringen ein wenig schwierig machte.

Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

Manfred bei Regenwetter in der Wüste Negev am Israel Trail

Nachdem wir alles eingepackt hatten, fing der Regen auch gleich wieder an. Schwere Tropfen fielen herunter und der Shvil wurde zu einem Bach.

Wir machten uns zügig auf den Weg und dachten uns, dass wir das Morgenessen getrost verschieben können.

Wir beschlossen, so schnell wie möglich nach Mitzpe Ramon zu gehen.

Es waren ca. 4 Kilometer bis zur Strasse, es war gegen 7 Uhr Morgens und das in der Wüste, das heisst, Autostop ist nicht wirklich einfach um diese Zeit mitten in der Wüste….

Der Rucksack war auch extrem schwer, da fast alles schön eingeweicht war.

Während dem Marsch dachte ich bei mir selber, so wie wir aussehen, nimmt uns niemand mit, so komplett durchnässt und dreckig wie wir waren…. Da ist dann ein Gebet sicherlich hilfreich.

Als wir uns durch die Wasserströme, die auch von der Strasse kamen, durchgekämpft hatten, standen wir endlich auf der Strasse.

Dann geschah das unglaubliche. Wir waren keine Minute auf der Strasse ( es regnete immer noch stark ), da hielt ca. 50m weiter weg ein Geländewagen, drehte um und fuhr zu uns zurück.

Die ersten Worte waren nicht: “Was macht ihr hier” oder so, sonder einfach: “Steigt ein, es wird alles wieder gut.”

Foto (c) Manfred Hungerland

Wüste Negev und Israel Trail mit dicken Regenwolken

Es war ein Tour Guide und Trailangel, der für seine Kunden nach Flashflods ausschau hielt.

Es war mir ein wenig peinlich einzusteigen, da wir so dreckig waren, aber es hiess einfach: “Kommt nur, einsteigen, alles kein Problem.”

Wir stiegen also beide ein und waren froh, nicht das ganze Stück auf der Strasse nach Mitze laufen zu müssen. Der Shvil war auch weiter oben unpassierbar wegen einem Fluss, der sich gebildet hatte.

Der Trailangel lud uns zu sich nach Hause ein und wir tauschten nur kurz die Tel. Nummern aus. Er übergab mir noch den Wohnungsschlüssel und sagte, er müsse nun wieder gehen, da er noch Kundschaft habe.

Die ganze Zeit blickte Milo mich nur ungläubig an. Ich sagte ihm: Das ist ein Trailangel.

Wir konnten alle unsere Kleider trocknen und waren einfach nur happy ;-)

Seit ich in Israel Trailangels und die geniale Gastfreundschaft kennengelernt habe, versuchen wir, das auch hier zuhause ein wenig umzusetzen.

Das heisst, beim Wandern auch andere einfach mal zum Tee einladen.

Foto (c) Manfred Hungerland

Manfred am Israel National Trail beim Aufstieg durch einen Canyon

Shalom Manfred

 

Foto (c) Manfred Hungerland

Panorama Israel National Trail

 

Reisebericht und Fotos (c) Manfred Hungerland

Wir alle posten hier in unserer Freizeit, weil wir Dir etwas Schönes, etwas anderes und etwas Wertvolles zeigen wollen: Israel. Und den Israel Trail. Wenn Du Dich mit einer virtuellen Tasse Kaffe bei der Redaktion bedanken möchtest, tust Du damit mehr, als Du vielleicht denkst! Denn Dein Zeichen kommt bei uns an. Wir jedenfalls sagen Danke für Deine Anerkennung!

Manfred’s Berichte zum Israel Trail:

Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

Winter in der Wüste Negev

Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein ...
Weiterlesen …
Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

Eindrücke einer Wüstenwanderung

Interview. Manfred und Isabelle haben Israel schon mehrfach bereist und kommen immer wieder begeistert zurück. Hier teilen Sie mit Euch ...
Weiterlesen …

 

 

Buch und Poster gibt es hier:

Notice: Undefined index: accessibility_message in /mnt/web507/e0/62/5644862/htdocs/israel-trail-com/wp-content/plugins/contact-form-7-honeypot/includes/honeypot4cf7.php on line 54 Notice: Undefined index: placeholder in /mnt/web507/e0/62/5644862/htdocs/israel-trail-com/wp-content/plugins/contact-form-7-honeypot/includes/honeypot4cf7.php on line 60 Notice: Undefined index: w3c_valid_autocomplete in /mnt/web507/e0/62/5644862/htdocs/israel-trail-com/wp-content/plugins/contact-form-7-honeypot/includes/honeypot4cf7.php on line 64 Notice: Undefined index: move_inline_css in /mnt/web507/e0/62/5644862/htdocs/israel-trail-com/wp-content/plugins/contact-form-7-honeypot/includes/honeypot4cf7.php on line 65 Notice: Undefined index: nomessage in /mnt/web507/e0/62/5644862/htdocs/israel-trail-com/wp-content/plugins/contact-form-7-honeypot/includes/honeypot4cf7.php on line 66

    Israel Trail mit Herz, Schriftzug blau

    Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.


    Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
    Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
    Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
    Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
    Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
    Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

    Was andere sagen ->

    hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
    Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 43,00 € Bewertung f�r das BuchDetails ->
    Jakobsweg an der Küste
    Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

    Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

    Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

    -
    Textauszug Israel-Trail.com Winter in der Wüste Negev Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein Shvil-Israel Reisebericht von Manfred. Winter in der Wüste Negev Die Temperaturen sind sehr angenehm und der Wasserverbrauch hält sich auch in Grenzen. Das heisst, man schleppt deutlich weniger (Wasser), als wenn man z.B. Ende März unterwegs ist, da es im Winter natürlich auch der Fall ist, dass es zwischendurch ein wenig regnet. Aus diesem Grund achte ich eigentlich immer auf den Wetterreport und wenn man eine andere Wandergruppe trifft, sind aktuelle Warnhinweise auch immer sehr nützlich. Auf dieser Wanderung sollte es ein wenig spezieller werden…. Unterwegs war ich mit einem Freund (Milo), der das erste Mal in Israel war. Ich hatte ihm schon viel von der Wüste, den genialen Nigthcamps (NC) und auch den Trail Angels erzählt. Als wir von Eilat nach Timna gewandert sind, wurden wir auch schon an einem NC von einer grossen Gruppe von israelischen Wanderern zum Nachtessen in 3 Gängen eingeladen. Den Vardit Canyon und den Barak Canyon konnten wir natürlich nicht ausgelassen. Die Strecke Paran bis Saphir haben wir übersprungen. Am Morgen früh sind wir dann wieder in Saphir weitergelaufen und übernachteten im Gev Holit NC. Wir waren alleine dort und es war schön ruhig…. Der Vorteil, in den NC zu übernachten ist, (es ist übrigens verboten, ausserhalb der NC in der Wüste zu übernachten - Anm. d. Red.: Gilt z.B. für Naturschutzgebiete in der Wüste Negev) dass man zwischendurch andere Hiker trifft. Man lädt andere zum Tee oder Kaffee ein oder wird selber eingeladen. Wir alle posten hier in unserer Freizeit, weil wir Dir etwas Schönes, etwas anderes und etwas Wertvolles zeigen wollen: Israel. Und den Israel Trail. Wenn Du Dich mit einer virtuellen Tasse Kaffe bei der Redaktion bedanken möchtest, tust Du damit mehr, als Du vielleicht denkst! Denn Dein Zeichen kommt bei uns an. Wir jedenfalls sagen Danke für Deine Anerkennung! In der Nacht fing es aber sehr an zu stürmen und Fallwinde kamen den Berg hinunter. Mein Zelt wurde ordentlich durchgeschüttelt. Am Morgen stellte ich sogar einen kleinen Riss in meinem Cubenfibre Zelt fest…. Ich beschloss, da für den nächsten Tag eine Wetterverschlechterung angesagt war, ein wenig in Deckung zu gehen. Der Marsch zum Gevanim NC war wieder wunderschön. Am NC selber haben wir noch einen freundlichen Park Ranger getroffen, der uns mitteilte, dass Flashflods an diesem NC eigentlich kein Problem seien. Das heisst, wenn Wasser kommt, dann kommt es sehr langsam, da das Tal breit ist und fast kein Gefälle hat. Ich stellte also mein Zelt im Windschatten eines Felsens auf und befestigte die Heringe wieder zusätzlich mit Steinen. In der Nacht fängt es an zu Regnen…… Im Normalfall ist dies eigentlich kein Problem und so genoss ich die Tropfen auf dem Zelt ein wenig. Mitten in der Nacht kommt Milo, der ein paar Meter nebenan in seinem Biwaksack schläft, und meinte, dass ein kleiner Bach direkt oben in sein Biwaksack läuft, unnötig zu sagen, dass er nicht sonderlich happy darüber war …. Er bemerkte auch, dass ich anscheinend in einer grossen Wasserlache wäre…. Als ich mal die Taschenlampe einschaltete, sah alles schon ein wenig nass aus, aber das grössere Problem war, dass das Zelt anfin durchzuhängen…. (Info: Cubenfibre Material dehnt sich nicht aus, wenn es nass wird) Da wurde mir bewusst, dass der Boden anfing, sich aufzuweichen und die Heringe nachgaben…. Es setzten ein paar stressige Minuten ein. Alles, was noch trocken war, wurde  in den letzten Wasserdichten Sack gepackt. Ich verwende eigentlich für alles Zip-Bags oder sonstige Packsäcke, welche im Normalfall Wasserdicht sind. Doch die Wüste findet immer wieder Wege, kleine Löcher in Säcke zu bekommen. Das heisst, fast alle Säcke liefen einfach von unten her voll. Nach allem Aufräumen hiess es einfach nur noch, auf meiner bequemen Luftmatratze schlafen und den Morgen abwarten. Mach mit! Du liebst Israel und seine Menschen? Dann helfe doch mit und lass andere daran teilhaben. Etwas zu bewegen, beginnt genau hier und jetzt. Und im Gegensatz zu Facebook, kannst Du hier etwas von Dauer beitragen. Z.B. in unserer Aktion 5-Minuten für Israel "Warum ich Israel liebe". Hier geht es zur Israel-Umfrage -> “Ring Ring Ring” mein Wecker meldete sich und ich drehte mich auf der Matraze, um den Wecker auszuschalten. Zu meiner Verwunderung bewegte sich die ganze Matratze…… ich hatte ein Wasserbett…. Das Wasser stand ca. 5cm im Zelt. Nun erst einmal die Fassung verlieren…. 1 Minute muss aber reichen….. ;-) Danach ruhig bleiben und überlegen: Wie bekomme ich das, was noch trocken ist, trocken aus dem Zelt. Das ganze wenn möglich zügig denn es gab kleine Momente, in denen es nicht regnete. Auch der Zeltabbau war ein wenig umständlich, da die Pfütze sich langsam zu einem See ausweitete und die Suche nach den Heringen ein wenig schwierig machte. Nachdem wir alles eingepackt hatten, fing der Regen auch gleich wieder an. Schwere Tropfen fielen herunter und der Shvil wurde zu einem Bach. Wir machten uns zügig auf den Weg und dachten uns, dass wir das Morgenessen getrost verschieben können. Wir beschlossen, so schnell wie möglich nach Mitzpe Ramon zu gehen. Es waren ca. 4 Kilometer bis zur Strasse, es war gegen 7 Uhr Morgens und das in der Wüste, das heisst, Autostop ist nicht wirklich einfach um diese Zeit mitten in der Wüste…. Der Rucksack war auch extrem schwer, da fast alles schön eingeweicht war. Während dem Marsch dachte ich bei mir selber, so wie wir aussehen, nimmt uns niemand mit, so komplett durchnässt und dreckig wie wir waren…. Da ist dann ein Gebet sicherlich hilfreich. Als wir uns durch die Wasserströme, die auch von der Strasse kamen, durchgekämpft hatten, standen wir endlich auf der Strasse. Dann geschah das unglaubliche. Wir waren keine Minute auf der Strasse ( es regnete immer noch stark ), da hielt ca. 50m weiter weg ein Geländewagen, drehte um und fuhr zu uns zurück. Die ersten Worte waren nicht: “Was macht ihr hier” oder so, sonder einfach: “Steigt ein, es wird alles wieder gut.” Es war ein Tour Guide und Trailangel, der für seine Kunden nach Flashflods ausschau hielt. Es war mir ein wenig peinlich einzusteigen, da wir so dreckig waren, aber es hiess einfach: “Kommt nur, einsteigen, alles kein Problem.” Wir stiegen also beide ein und waren froh, nicht das ganze Stück auf der Strasse nach Mitze laufen zu müssen. Der Shvil war auch weiter oben unpassierbar wegen einem Fluss, der sich gebildet hatte. Der Trailangel lud uns zu sich nach Hause ein und wir tauschten nur kurz die Tel. Nummern aus. Er übergab mir noch den Wohnungsschlüssel und sagte, er müsse nun wieder gehen, da er noch Kundschaft habe. Die ganze Zeit blickte Milo mich nur ungläubig an. Ich sagte ihm: Das ist ein Trailangel. Wir konnten alle unsere Kleider trocknen und waren einfach nur happy ;-) Seit ich in Israel Trailangels und die geniale Gastfreundschaft kennengelernt habe, versuchen wir, das auch hier zuhause ein wenig umzusetzen. Das heisst, beim Wandern auch andere einfach mal zum Tee einladen. Shalom Manfred Reisebericht und Fotos (c) Manfred Hungerland Wir alle posten hier in unserer Freizeit, weil wir Dir etwas Schönes, etwas anderes und etwas Wertvolles zeigen wollen: Israel. Und den Israel Trail. Wenn Du Dich mit einer virtuellen Tasse Kaffe bei der Redaktion bedanken möchtest, tust Du damit mehr, als Du vielleicht denkst! Denn Dein Zeichen kommt bei uns an. Wir jedenfalls sagen Danke für Deine Anerkennung! Manfred's Berichte zum Israel Trail: Israel-Trail Post H1 Headlines Winter in der Wüste Negev Array ( [0] => Winter in der Wüste Negev ) H2 Headlines zum Shvil Israel Beitrag Array ( [0] => [1] => Manfred's Berichte zum Israel Trail: ) Keywords zu diesem Israel-Trail-Beitrag:

    Israel-Trail, Flashflood Negev, Israel Trail Regen, Kochen in der Wüste Negev, Manfred Hungerland, Night Camp, Regen Negev, Winter Negev, Zelt

    Israel-Trail Textauszug:

    Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein Shvil-Israel Reisebericht von Manfred.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Blumen in der Wüste Negev am Shvil Israel

    Israel-Trail: Winter in der Wüste Negev

    Die Temperaturen sind sehr angenehm und der Wasserverbrauch hält sich auch in Grenzen. Das heisst, man schleppt deutlich weniger (Wasser), als wenn man z.B. Ende März unterwegs ist, da es im Winter natürlich auch der Fall ist, dass es zwischendurch ein wenig regnet.

    Aus diesem Grund achte ich eigentlich immer auf den Wetterreport und wenn man eine andere Wandergruppe trifft, sind aktuelle Warnhinweise auch immer sehr nützlich.

    Auf dieser Wanderung sollte es ein wenig spezieller werden….

    Israel-Trail: Nachtlager in der Wüste Negev

    Unterwegs war ich mit einem Freund (Milo), der das erste Mal in Israel war. Ich hatte ihm schon viel von der Wüste, den genialen Nigthcamps (NC) und auch den Trail Angels erzählt.

    Als wir von Eilat nach Timna gewandert sind, wurden wir auch schon an einem NC von einer grossen Gruppe von israelischen Wanderern zum Nachtessen in 3 Gängen eingeladen. Den Vardit Canyon und den Barak Canyon konnten wir natürlich nicht ausgelassen. Die Strecke Paran bis Saphir haben wir übersprungen. Am Morgen früh sind wir dann wieder in Saphir weitergelaufen und übernachteten im Gev Holit NC. Wir waren alleine dort und es war schön ruhig….

    Der Vorteil, in den NC zu übernachten ist, (es ist übrigens verboten, ausserhalb der NC in der Wüste zu übernachten – Anm. d. Red.: Gilt z.B. für Naturschutzgebiete in der Wüste Negev) dass man zwischendurch andere Hiker trifft.

    Israel-Trail: Kochen in der Wüste bedeuet auch Tee oder Kaffee zusammen zu trinken

    Man lädt andere zum Tee oder Kaffee ein oder wird selber eingeladen.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel-Trail: Tee kochen in der Wüste Negev

    Wüste Negev/ Israel Trail: Gefährliche Flashfloods, Regen, Sandstürme

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Zelt in der Wüste Negev im Night Camp

    In der Nacht fing es aber sehr an zu stürmen und Fallwinde kamen den Berg hinunter. Mein Zelt wurde ordentlich durchgeschüttelt. Am Morgen stellte ich sogar einen kleinen Riss in meinem Cubenfibre Zelt fest….

    Ich beschloss, da für den nächsten Tag eine Wetterverschlechterung angesagt war, ein wenig in Deckung zu gehen.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Als Wanderer am Israel National Trail erlebt man eine spektakuläre Kulisse. Manfred ist hier im Winter bei Sturm in der Wüste Negev

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Kochen in der Wüste Negev ist ein immer Erlebnis. So spürt man den Israel-Trail sehr intensiv mit allen Sinnen.

    Der Marsch zum Gevanim NC war wieder wunderschön.

    Ranger in der Wüste Negev stehen für Sicherheit, Umweltschutz und Hilfe

    Am NC selber haben wir noch einen freundlichen Park Ranger getroffen, der uns mitteilte, dass Flashflods an diesem NC eigentlich kein Problem seien. Das heisst, wenn Wasser kommt, dann kommt es sehr langsam, da das Tal breit ist und fast kein Gefälle hat.

    Ich stellte also mein Zelt im Windschatten eines Felsens auf und befestigte die Heringe wieder zusätzlich mit Steinen.

    In der Nacht fängt es an zu Regnen…… Im Normalfall ist dies eigentlich kein Problem und so genoss ich die Tropfen auf dem Zelt ein wenig.

    Mitten in der Nacht kommt Milo, der ein paar Meter nebenan in seinem Biwaksack schläft, und meinte, dass ein kleiner Bach direkt oben in sein Biwaksack läuft, unnötig zu sagen, dass er nicht sonderlich happy darüber war ….

    Er bemerkte auch, dass ich anscheinend in einer grossen Wasserlache wäre….

    Als ich mal die Taschenlampe einschaltete, sah alles schon ein wenig nass aus, aber das grössere Problem war, dass das Zelt anfin durchzuhängen….

    (Info: Cubenfibre Material dehnt sich nicht aus, wenn es nass wird)

    Da wurde mir bewusst, dass der Boden anfing, sich aufzuweichen und die Heringe nachgaben….

    Es setzten ein paar stressige Minuten ein. Alles, was noch trocken war, wurde  in den letzten Wasserdichten Sack gepackt. Ich verwende eigentlich für alles Zip-Bags oder sonstige Packsäcke, welche im Normalfall Wasserdicht sind. Doch die Wüste findet immer wieder Wege, kleine Löcher in Säcke zu bekommen.

    Das heisst, fast alle Säcke liefen einfach von unten her voll.

    Nach allem Aufräumen hiess es einfach nur noch, auf meiner bequemen Luftmatratze schlafen und den Morgen abwarten.

    “Ring Ring Ring” mein Wecker meldete sich und ich drehte mich auf der Matraze, um den Wecker auszuschalten.

    Zu meiner Verwunderung bewegte sich die ganze Matratze…… ich hatte ein Wasserbett….

    Das Wasser stand ca. 5cm im Zelt.

    Nun erst einmal die Fassung verlieren…. 1 Minute muss aber reichen….. ;-)

    Zelt im Wasser: Der Israel Trail gehört zu den härtesten Fernwanderwegen der Welt

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Zelt im Wasser: Flashfloods sind in der Wüste Negev und am Israel Trail nicht immer ungefährlich.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Wüste Negev: Das Zelt im Night Camp am Israel Trail steht im Wasser.

    Danach ruhig bleiben und überlegen: Wie bekomme ich das, was noch trocken ist, trocken aus dem Zelt. Das ganze wenn möglich zügig denn es gab kleine Momente, in denen es nicht regnete.

    Auch der Zeltabbau war ein wenig umständlich, da die Pfütze sich langsam zu einem See ausweitete und die Suche nach den Heringen ein wenig schwierig machte.

    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Manfred bei Regenwetter in der Wüste Negev am Israel Trail

    Nachdem wir alles eingepackt hatten, fing der Regen auch gleich wieder an. Schwere Tropfen fielen herunter und der Shvil wurde zu einem Bach.

    Wir machten uns zügig auf den Weg und dachten uns, dass wir das Morgenessen getrost verschieben können.

    Wir beschlossen, so schnell wie möglich nach Mitzpe Ramon zu gehen.

    Es waren ca. 4 Kilometer bis zur Strasse, es war gegen 7 Uhr Morgens und das in der Wüste, das heisst, Autostop ist nicht wirklich einfach um diese Zeit mitten in der Wüste….

    Der Rucksack war auch extrem schwer, da fast alles schön eingeweicht war.

    Während dem Marsch dachte ich bei mir selber, so wie wir aussehen, nimmt uns niemand mit, so komplett durchnässt und dreckig wie wir waren…. Da ist dann ein Gebet sicherlich hilfreich.

    Als wir uns durch die Wasserströme, die auch von der Strasse kamen, durchgekämpft hatten, standen wir endlich auf der Strasse.

    Dann geschah das unglaubliche. Wir waren keine Minute auf der Strasse ( es regnete immer noch stark ), da hielt ca. 50m weiter weg ein Geländewagen, drehte um und fuhr zu uns zurück.

    Die ersten Worte waren nicht: “Was macht ihr hier” oder so, sonder einfach: “Steigt ein, es wird alles wieder gut.”

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Wüste Negev und Israel Trail mit dicken Regenwolken

    Israel: Trailangels, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft

    Es war ein Tour Guide und Trailangel, der für seine Kunden nach Flashflods ausschau hielt.

    Es war mir ein wenig peinlich einzusteigen, da wir so dreckig waren, aber es hiess einfach: “Kommt nur, einsteigen, alles kein Problem.”

    Wir stiegen also beide ein und waren froh, nicht das ganze Stück auf der Strasse nach Mitze laufen zu müssen. Der Shvil war auch weiter oben unpassierbar wegen einem Fluss, der sich gebildet hatte.

    Der Trailangel lud uns zu sich nach Hause ein und wir tauschten nur kurz die Tel. Nummern aus. Er übergab mir noch den Wohnungsschlüssel und sagte, er müsse nun wieder gehen, da er noch Kundschaft habe.

    Wandern in Israel: Kein Problem!

    Die ganze Zeit blickte Milo mich nur ungläubig an. Ich sagte ihm: Das ist ein Trailangel.

    Wir konnten alle unsere Kleider trocknen und waren einfach nur happy ;-)

    Seit ich in Israel Trailangels und die geniale Gastfreundschaft kennengelernt habe, versuchen wir, das auch hier zuhause ein wenig umzusetzen.

    Das heisst, beim Wandern auch andere einfach mal zum Tee einladen.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Manfred am Israel National Trail beim Aufstieg durch einen Canyon

    Shalom Manfred

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Panorama Israel National Trail

    Reisebericht und Fotos (c) Manfred Hungerland

    Manfred’s Berichte zum Israel Trail:

    Foto Israel National Trail, Beitrag Geschützt: Translate

    Winter in der Wüste Negev

    Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein …

    Foto Israel National Trail, Beitrag Geschützt: Translate

    Eindrücke einer Wüstenwanderung

    Interview. Manfred und Isabelle haben Israel schon mehrfach bereist und kommen immer wieder begeistert zurück. Hier teilen Sie mit Euch …
    Israel-Trail english excerpt:

    A hike in the desert is always something special for me, but winter in the Negev is my favorite. A Shvil-Israel travelogue by Manfred.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Flowers in the Negev desert at Shvil Israel

    Israel Trail: Winter in the Negev Desert

    The temperatures are very pleasant and the water consumption is also limited. This means that you drag significantly less (water) than if you were on the move at the end of March, for example, because in winter it is of course the case that it rains a little in between.

    For this reason, I always pay attention to the weather report and if you meet another hiking group, current warnings are always very useful.

    It should be a little more special on this hike….

    Israel Trail: Night camp in the Negev desert

    I was on the way with a friend (Milo) who was in Israel for the first time. I had already told him a lot about the desert, the brilliant nigth camps (NC) and also the Trail Angels.

    When we hiked from Eilat to Timna, we were invited to a 3-course dinner by a large group of Israeli hikers on an NC. Of course, we couldn’t miss the Vardit Canyon and the Barak Canyon. We skipped the route Paran to Saphir. In the morning we continued walking in Saphir and stayed at Gev Holit NC. We were there alone and it was nice and quiet….

    The advantage of staying overnight in the NC is (by the way, it is forbidden to stay overnight outside the NC in the desert – editor’s note: applies to nature reserves in the Negev desert, for example) that you meet other hikers in between.

    Israel Trail: Cooking in the desert also means drinking tea or coffee together

    You invite others to tea or coffee or you are invited yourself.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Making tea in the Negev desert

    Negev desert / Israel Trail: dangerous flash floods, rain, sandstorms

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Tent in the Negev desert at night camp

    During the night it started to storm a lot and fall winds came down the mountain. My tent was shaken well. In the morning I even noticed a small crack in my Cubenfibre tent….

    As the weather was forecast to worsen for the next day, I decided to take a little cover.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    As a hiker on the Israel National Trail, you experience a spectacular backdrop. Manfred is here in winter when there is a storm in the Negev desert

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Cooking in the Negev desert is always an experience. You can feel the Israel Trail very intensely with all your senses.

    The march to Gevanim NC was wonderful again.

    Rangers in the Negev desert stand for safety, environmental protection and help

    At the NC itself we met a friendly park ranger who told us that Flashflods were actually not a problem on this NC. This means that when water comes, it comes very slowly because the valley is wide and has almost no gradient.

    So I set up my tent in the slipstream of a rock and fastened the pegs again with stones.

    In the night it starts to rain … This is usually not a problem and so I enjoyed the drops on the tent a little.

    In the middle of the night Milo, who sleeps a few meters next door in his bivouac sack, comes and said that a small stream runs right up into his bivouac sack, needless to say that he was not particularly happy about it….

    He also noticed that I was apparently in a large pool of water….

    When I switched on the flashlight, everything looked a little wet, but the bigger problem was that the tent was starting to sag.

    (Info: Cubenfibre material does not expand when it gets wet)

    Then I realized that the ground was beginning to soften and the pegs gave way …

    A few stressful minutes set in. Everything that was still dry was packed in the last waterproof sack. I actually use zip bags or other pack sacks for everything, which are normally waterproof. But the desert always finds ways to get small holes in sacks.

    That means, almost all the bags simply ran full from below.

    After all the tidying up, all I had to do was sleep on my comfortable air mattress and wait for the morning.

    “Ring Ring Ring” my alarm clock answered and I turned on the mattress to turn the alarm off.

    To my amazement the whole mattress moved …… I had a water bed ….

    The water was about 5cm in the tent.

    First of all, lose your composure…. 1 minute has to be enough … ;-)

    Tent in the water: The Israel Trail is one of the toughest long-distance hiking trails in the world

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Tent in the water: Flash floods are not always safe in the Negev desert and on the Israel Trail.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Negev desert: The tent in the Night Camp on the Israel Trail is in the water.

    Then stay calm and think about it: How do I get what is still dry out of the tent dry. The whole thing quickly if possible because there were small moments when it wasn’t raining.

    Dismantling the tent was also a bit of a hassle, as the puddle slowly expanded into a lake and made finding the pegs a little difficult.

    Photo Israel National Trail, Post Winter in the Negev Desert

    Manfred in rainy weather in the Negev desert on the Israel Trail

    After we had packed everything, the rain started again immediately. Heavy drops fell and the Shvil became a stream.

    We set out quickly and thought that we could safely postpone the morning meal.

    We decided to go to Mitzpe Ramon as soon as possible.

    It was about 4 kilometers to the road, it was around 7 o’clock in the morning and that in the desert, that means, hitchhiking is not really easy at this time in the middle of the desert….

    The backpack was also extremely heavy as almost everything was soaked nicely.

    During the march I thought to myself, how we look, nobody will take us with them, so completely soaked and dirty as we were…. Then a prayer is certainly helpful.

    When we had fought our way through the streams of water, which also came from the street, we were finally on the street.

    Then the incredible thing happened. We weren’t on the street for a minute (it was still raining heavily) when an off-road vehicle stopped about 50m away, turned around and drove back to us.

    The first words weren’t: “What are you doing here” or something, but simply: “Get in, everything will be fine.”

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Negev desert and Israel trail with thick rain clouds

    Israel: Trail fishing, charity and helpfulness

    It was a tour guide and trail angel looking for Flashflods for his customers.

    I was a little embarrassed to get in because we were so dirty, but they just said: “Come on, get in, no problem.”

    So we both got in and were happy not to have to walk the whole way on the road to Mitze. The Shvil was also impassable further up because of a river that had formed.

    The trail angel invited us to his home and we only briefly exchanged phone numbers. He handed me the key to the apartment and said he had to go again now that he still had customers.

    Hiking in Israel: no problem!

    The whole time Milo just looked at me in disbelief. I told him: This is a trail fishing rod.

    We were able to dry all our clothes and were just happy ;-)

    Since I got to know trail fishing and the great hospitality in Israel, we’ve been trying to do a little bit here at home too.

    That means, simply invite others to tea while hiking.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Manfred on the Israel National Trail climbing through a canyon

    Shalom Manfred

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Panorama Israel National Trail

    Travel report and photos (c) Manfred Hungerland

    Manfred’s reports on the Israel Trail:

    Photo Israel National Trail, Post Protected: Translate

    Winter in the Negev desert

    A hike in the desert is always something special for me, but winter in the Negev is my favorite. A …

    Photo Israel National Trail, Post Protected: Translate

    Impressions of a desert hike

    Interview. Manfred and Isabelle have already traveled to Israel several times and keep coming back enthusiastically. Here they share with you …
    Kuestenweg france excerpt:

    Une randonnée dans le désert est toujours quelque chose de spécial pour moi, mais je préfère l’hiver dans le Néguev. Un récit de voyage Shvil-Israël de Manfred.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Fleurs dans le désert du Néguev à Shvil Israël

    Israel Trail: hiver dans le désert du Néguev

    Les températures sont très agréables et la consommation d’eau est également limitée. Cela signifie que vous traînez beaucoup moins (eau) que lorsque vous êtes à la fin du mois de mars, par exemple, car en hiver, il pleut bien sûr aussi un peu entre les deux.

    Pour cette raison, je fais toujours attention au bulletin météo et si vous rencontrez un autre groupe de randonneurs, les avertissements actuels sont toujours très utiles.

    Cela devrait être un peu plus spécial sur cette randonnée….

    Israel Trail: Camp de nuit dans le désert du Néguev

    J’étais en route avec un ami (Milo) qui était en Israël pour la première fois. Je lui avais déjà beaucoup parlé du désert, des brillants camps de nuit (NC) et aussi des Trail Angels.

    Lorsque nous avons fait une randonnée d’Eilat à Timna, nous avons été invités à un dîner de 3 plats par un grand groupe de randonneurs israéliens sur un NC. Bien sûr, nous ne pouvions pas manquer le Vardit Canyon et le Barak Canyon. Nous avons sauté le tronçon de Paran à Saphir. Le matin, nous sommes retournés à Saphir et avons séjourné à Gev Holit NC. Nous étions seuls et c’était agréable et calme….

    L’avantage de passer la nuit dans le NC est (en passant, il est interdit de passer la nuit en dehors du NC dans le désert – ndlr: s’applique aux réserves naturelles du désert du Néguev, par exemple) que vous rencontrez d’autres randonneurs entre les deux.

    Israel Trail: Cuisiner dans le désert, c’est aussi boire du thé ou du café ensemble

    Vous invitez les autres à prendre un thé ou un café ou vous êtes vous-même invité.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Faire du thé dans le désert du Néguev

    Sentier désert du Néguev / Israël: crues éclair dangereuses, pluie, tempêtes de sable

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: tente dans le désert du Néguev au camp de nuit

    Pendant la nuit, il a commencé à faire beaucoup de tempête et des vents d’automne sont descendus de la montagne. Ma tente a bien été secouée. Le matin j’ai même remarqué une petite fissure dans ma tente Cubenfibre….

    J’ai décidé, comme le temps devait empirer pour le lendemain, de me mettre un peu à couvert.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    En tant que randonneur sur le sentier national d’Israël, vous découvrez une toile de fond spectaculaire. Manfred est ici en hiver quand il y a une tempête dans le désert du Néguev

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Cuisiner dans le désert du Néguev est toujours une expérience. Vous pouvez ressentir le sentier d’Israël très intensément avec tous vos sens.

    La marche vers Gevanim NC était à nouveau merveilleuse.

    Les Rangers dans le désert du Néguev sont pour la sécurité, la protection de l’environnement et l’aide

    Au NC lui-même, nous avons rencontré un sympathique garde forestier qui nous a dit que les Flashflods n’étaient pas vraiment un problème sur ce NC. Cela signifie que lorsque l’eau arrive, elle vient très lentement car la vallée est large et n’a presque pas de pente.

    J’ai donc installé ma tente dans le sillage d’un rocher et j’ai refermé les piquets avec des pierres.

    Dans la nuit, il commence à pleuvoir … Ce n’est généralement pas un problème et j’ai donc un peu apprécié les gouttes sur la tente.

    Au milieu de la nuit Milo, qui dort à quelques mètres à côté dans son sac de bivouac, vient et dit qu’un petit ruisseau coule droit dans son sac de bivouac, inutile de dire qu’il n’en était pas particulièrement content….

    Il a également remarqué que j’étais apparemment dans une grande piscine d’eau….

    Quand j’ai allumé la lampe de poche, tout avait l’air un peu humide, mais le plus gros problème était que la tente commençait à s’affaisser….

    (Info: le matériau Cubenfibre ne se dilate pas lorsqu’il est mouillé)

    Puis j’ai réalisé que le sol commençait à se ramollir et les piquets cédaient …

    Quelques minutes stressantes s’installent. Tout ce qui était encore sec était emballé dans le dernier sac étanche. J’utilise en fait des sacs zippés ou d’autres sacs à dos pour tout, qui sont normalement étanches. Mais le désert trouve toujours des moyens d’obtenir de petits trous dans les sacs.

    Cela signifie que presque tous les sacs étaient simplement pleins d’en bas.

    Après tout le rangement, c’était juste une question de dormir sur mon matelas pneumatique confortable et d’attendre le matin.

    «Ring Ring Ring» mon réveil a répondu et j’ai allumé le matelas pour éteindre l’alarme.

    À ma grande surprise, tout le matelas a bougé … J’ai eu un lit à eau ….

    L’eau faisait environ 5 cm dans la tente.

    Tout d’abord, perdez votre sang-froid…. 1 minute doit suffire … ;-)

    Tente dans l’eau: l’Israel Trail est l’un des sentiers de randonnée longue distance les plus difficiles au monde

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Tente dans l’eau: les crues éclair ne sont pas toujours sûres dans le désert du Néguev et sur le sentier d’Israël.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Désert du Néguev: la tente du camp de nuit sur le sentier d’Israël est dans l’eau.

    Alors restez calme et pensez-y: comment faire sécher ce qui est encore sec de la tente. Le tout aussi vite que possible car il y avait de petits moments où il ne pleuvait pas.

    Le démontage de la tente était également un peu compliqué, car la flaque d’eau s’est lentement étendue dans un lac et a rendu la recherche des piquets un peu difficile.

    Photo Sentier national d'Israël, après l'hiver dans le désert du Néguev

    Manfred par temps pluvieux dans le désert du Néguev sur le sentier d’Israël

    Après avoir tout emballé, la pluie a recommencé immédiatement. De lourdes gouttes sont tombées et le Shvil est devenu un ruisseau.

    Nous sommes partis rapidement et avons pensé que nous pourrions reporter en toute sécurité le repas du matin.

    Nous avons décidé d’aller à Mitzpe Ramon dès que possible.

    Il était à environ 4 kilomètres de la route, il était vers 7 heures du matin et que dans le désert, ça veut dire que faire de l’auto-stop n’est pas vraiment facile en ce moment au milieu du désert….

    Le sac à dos était également extrêmement lourd car presque tout était bien trempé.

    Pendant la marche, je me suis dit à quoi nous ressemblons, personne ne nous emmènera avec eux, si complètement trempés et sales que nous étions…. Ensuite, une prière est certainement utile.

    Quand nous nous sommes frayés un chemin à travers les ruisseaux d’eau, qui venaient également de la rue, nous étions finalement dans la rue.

    Puis la chose incroyable s’est produite. Nous n’étions pas dans la rue pendant une minute (il pleuvait encore beaucoup) lorsqu’un véhicule tout-terrain s’est arrêté à environ 50 mètres, a fait demi-tour et est revenu vers nous.

    Les premiers mots n’étaient pas: «Qu’est-ce que tu fais ici» ou quelque chose, mais simplement: «Entrez, tout ira bien».

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Sentier du désert du Néguev et d’Israël avec d’épais nuages ​​de pluie

    Israël: pêche sur sentier, charité et serviabilité

    C’était un guide touristique et un ange du sentier à la recherche de Flashflods pour ses clients.

    J’étais un peu gêné d’entrer parce que nous étions si sales, mais ils ont juste dit: “Allez, entrez, pas de problème.”

    Nous sommes donc tous les deux entrés et nous étions heureux de ne pas avoir à parcourir tout le chemin sur la route de Mitze. Le Shvil était également impraticable plus haut à cause d’une rivière qui s’était formée.

    L’ange du sentier nous a invités chez lui et nous n’avons échangé que brièvement les numéros de téléphone. Il m’a tendu la clé de l’appartement et m’a dit qu’il devait y retourner maintenant qu’il avait encore des clients.

    Randonnée en Israël: pas de problème!

    Pendant tout ce temps, Milo m’a regardé avec incrédulité. Je lui ai dit: c’est une canne à pêche en sentier.

    Nous pouvions tous sécher nos vêtements et étions simplement heureux ;-)

    Depuis que j’ai appris à connaître la pêche en sentier et la grande hospitalité en Israël, nous avons essayé de faire un peu ici à la maison aussi.

    Cela signifie qu’il vous suffit d’inviter les autres à prendre le thé lors d’une randonnée.

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Manfred sur le sentier national d’Israël escalade dans un canyon

    Shalom Manfred

    Photo (c) Manfred Hungerland

    Panorama du sentier national d’Israël

    Carnet de voyage et photos (c) Manfred Hungerland

    Rapports de Manfred sur le sentier d’Israël:

    Photo Israel National Trail, Post Protected: Traduire

    L’hiver dans le désert du Néguev

    Une randonnée dans le désert est toujours quelque chose de spécial pour moi, mais l’hiver dans le Néguev est mon préféré. UNE …

    Photo Israel National Trail, Post Protected: Traduire

    Impressions d’une randonnée dans le désert

    Entretien. Manfred et Isabelle ont déjà voyagé plusieurs fois en Israël et reviennent toujours avec enthousiasme. Ici, ils partagent avec vous …


    (c) Christian Seebauer
    Kuestenweg italiano excerpt:

    Un’escursione nel deserto è sempre qualcosa di speciale per me, ma l’inverno nel Negev è il mio preferito. Un diario di viaggio Shvil-Israel di Manfred.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Fiori nel deserto del Negev a Shvil Israel

    Israel Trail: inverno nel deserto del Negev

    Le temperature sono molto gradevoli e anche il consumo di acqua è contenuto nei limiti. Ciò significa che trascini molto meno (acqua) che se fossi per strada alla fine di marzo, ad esempio, poiché in inverno ovviamente piove un po ‘nel mezzo.

    Per questo faccio sempre attenzione al bollettino meteorologico e se incontri un altro gruppo escursionistico le avvertenze in corso sono sempre molto utili.

    Dovrebbe essere un po ‘più speciale in questa escursione….

    Israel Trail: campo notturno nel deserto del Negev

    Ero in viaggio con un amico (Milo) che era in Israele per la prima volta. Gli avevo già parlato molto del deserto, dei brillanti campi notturni (NC) e anche dei Trail Angels.

    Quando abbiamo fatto un’escursione da Eilat a Timna, siamo stati invitati a una cena di 3 portate da un folto gruppo di escursionisti israeliani su un NC. Ovviamente non potevano mancare il Vardit Canyon e il Barak Canyon. Abbiamo saltato il percorso da Paran a Saphir. La mattina siamo tornati a Saphir e siamo stati a Gev Holit NC. Eravamo lì da soli ed era bello e tranquillo….

    Il vantaggio di pernottare nel NC è (a proposito, è vietato pernottare fuori dal NC nel deserto – ndr: si applica alle riserve naturali nel deserto del Negev, per esempio) che si incontrano altri escursionisti nel mezzo.

    Israel Trail: Cucinare nel deserto significa anche bere tè o caffè insieme

    Inviti gli altri a prendere un tè o un caffè o sei invitato tu stesso.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Preparare il tè nel deserto del Negev

    Sentiero del deserto del Negev / Israele: pericolose inondazioni improvvise, pioggia, tempeste di sabbia

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: tenda nel deserto del Negev al campo notturno

    Durante la notte ha iniziato a temporalizzare molto ei venti autunnali sono scesi dalla montagna. La mia tenda è stata scossa bene. Al mattino ho anche notato una piccola crepa nella mia tenda Cubenfibre….

    Decisi, visto che il tempo sarebbe peggiorato per il giorno successivo, di ripararmi un po ‘.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Come escursionista sull’Israel National Trail, vivi uno scenario spettacolare. Manfred è qui in inverno quando c’è una tempesta nel deserto del Negev

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Cucinare nel deserto del Negev è sempre un’esperienza. Puoi sentire l’Israel Trail molto intensamente con tutti i tuoi sensi.

    La marcia verso Gevanim NC è stata di nuovo meravigliosa.

    I ranger nel deserto del Negev sono sinonimo di sicurezza, protezione ambientale e aiuto

    Allo stesso NC abbiamo incontrato un amichevole ranger del parco che ci ha detto che i Flashflods in realtà non erano un problema su questo NC. Ciò significa che quando l’acqua arriva, arriva molto lentamente perché la valle è ampia e non ha quasi pendenza.

    Così ho montato la mia tenda sulla scia di una roccia e ho fissato di nuovo i pioli con delle pietre.

    Di notte inizia a piovere … Di solito non è un problema e quindi ho apprezzato un po ‘le gocce sulla tenda.

    Nel cuore della notte Milo, che dorme pochi metri accanto nel suo sacco da bivacco, viene e dice che un piccolo ruscello scorre proprio nel suo sacco da bivacco, inutile dire che non ne era particolarmente contento….

    Ha anche notato che apparentemente mi trovavo in una grande pozza d’acqua….

    Quando ho acceso la torcia, tutto sembrava un po ‘bagnato, ma il problema più grande era che la tenda stava iniziando ad abbassarsi….

    (Info: il materiale Cubenfibre non si espande quando si bagna)

    Poi ho capito che il terreno stava cominciando ad ammorbidirsi e i pioli cedettero …

    Cominciarono alcuni minuti stressanti. Tutto quello che era ancora asciutto veniva imballato nell’ultimo sacco impermeabile. In realtà uso sacchetti con cerniera o altri sacchi da imballaggio per tutto, che normalmente sono impermeabili. Ma il deserto trova sempre il modo per fare piccoli buchi nei sacchi.

    Ciò significa che quasi tutte le borse erano semplicemente piene dal basso.

    Dopo tutto il riordino, era solo questione di dormire sul mio comodo materasso ad aria e aspettare il mattino.

    “Ring Ring Ring” ha risposto la mia sveglia e ho acceso il materasso per spegnerla.

    Con mio grande stupore l’intero materasso si è mosso …… avevo un letto ad acqua ….

    L’acqua era di circa 5 cm nella tenda.

    Prima di tutto, perdere la calma…. 1 minuto deve essere sufficiente … ;-)

    Tenda in acqua: l’Israel Trail è uno dei sentieri escursionistici a lunga distanza più difficili al mondo

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Tenda in acqua: le inondazioni improvvise non sono sempre sicure nel deserto del Negev e sull’Israel Trail.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Deserto del Negev: la tenda del campo notturno sul sentiero israeliano è nell’acqua.

    Quindi mantieni la calma e pensaci: come faccio a far uscire quello che è ancora asciutto dalla tenda. Il tutto velocemente se possibile perché c’erano piccoli momenti in cui non pioveva.

    Anche lo smantellamento della tenda è stato un po ‘una seccatura, poiché la pozzanghera si è espansa lentamente in un lago e ha reso un po’ difficile trovare i pioli.

    Foto Israel National Trail, Post Winter nel deserto del Negev

    Manfred in caso di pioggia nel deserto del Negev sul sentiero di Israele

    Dopo aver imballato tutto, la pioggia è ricominciata immediatamente. Caddero pesanti gocce e lo Shvil divenne un ruscello.

    Ci siamo avviati velocemente e abbiamo pensato di poter rimandare tranquillamente il pasto mattutino.

    Abbiamo deciso di andare a Mitzpe Ramon il prima possibile.

    Mancavano circa 4 chilometri alla strada, erano circa le 7 del mattino e questo nel deserto significa che fare l’autostop non è proprio facile a quest’ora in mezzo al deserto….

    Lo zaino era anche estremamente pesante poiché quasi tutto era ben bagnato.

    Durante la marcia ho pensato tra me e me, come siamo, nessuno ci porterà con sé, così completamente fradici e sporchi come eravamo…. Allora una preghiera è certamente utile.

    Quando ci fummo fatti strada attraverso i corsi d’acqua, che provenivano anche dalla strada, finalmente ci fermammo sulla strada.

    Poi è successa la cosa incredibile. Non eravamo sulla strada per un minuto (stava ancora piovendo forte) quando un fuoristrada si è fermato a circa 50 metri di distanza, ha voltato indietro ed è tornato da noi.

    Le prime parole non erano: “Che ci fai qui” o qualcosa del genere, ma semplicemente: “Entra, andrà tutto bene”.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Deserto del Negev e sentiero di Israele con spesse nuvole di pioggia

    Israele: pesca sportiva, beneficenza e disponibilità

    Era una guida turistica e un trail angel alla ricerca di Flashflods per i suoi clienti.

    Ero un po ‘imbarazzato a entrare perché eravamo così sporchi, ma hanno detto solo: “Dai, entra, nessun problema”.

    Così siamo entrati entrambi ed eravamo felici di non dover percorrere tutta la strada per Mitze. Lo Shvil era impraticabile anche più in alto a causa di un fiume che si era formato.

    L’angelo del sentiero ci ha invitato a casa sua e ci siamo scambiati solo brevemente i numeri di telefono. Mi ha consegnato la chiave dell’appartamento e ha detto che doveva tornarci ora che aveva ancora clienti.

    Escursioni in Israele: nessun problema!

    Per tutto il tempo Milo mi ha guardato incredulo. Gli ho detto: questa è una canna da pesca da pista.

    Siamo riusciti ad asciugare tutti i nostri vestiti ed eravamo semplicemente felici ;-)

    Da quando ho conosciuto il trail fishing e la grande ospitalità in Israele, abbiamo cercato di fare un po ‘anche qui a casa.

    Ciò significa che invita semplicemente gli altri a prendere il tè durante le escursioni.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Manfred sull’Israel National Trail arrampicata attraverso un canyon

    Shalom Manfred

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Panorama Israel National Trail

    Rapporto di viaggio e foto (c) Manfred Hungerland

    I rapporti di Manfred sull’Israel Trail:

    Foto Israel National Trail, Post Protected: Translate

    Inverno nel deserto del Negev

    Un’escursione nel deserto è sempre qualcosa di speciale per me, ma l’inverno nel Negev è il mio preferito. A …

    Foto Israel National Trail, Post Protected: Translate

    Impressioni di un’escursione nel deserto

    Colloquio. Manfred e Isabelle hanno già viaggiato in Israele diverse volte e continuano a tornare con entusiasmo. Qui condividono con te …
    Kuestenweg espanol excerpt:

    Una caminata en el desierto es siempre algo especial para mí, pero el invierno en el Negev es mi favorito. Un diario de viaje de Shvil-Israel de Manfred.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Flores en el desierto de Negev en Shvil Israel

    Israel Trail: invierno en el desierto de Negev

    Las temperaturas son muy agradables y el consumo de agua también es limitado. Eso significa que arrastra significativamente menos (agua) que si estuviera en la carretera a fines de marzo, por ejemplo, ya que en invierno, por supuesto, también llueve un poco en el medio.

    Por esta razón, siempre presto atención al informe meteorológico y cuando te encuentras con otro grupo de excursionistas, las advertencias actuales siempre son muy útiles.

    Debería ser un poco más especial en esta caminata….

    Israel Trail: campamento nocturno en el desierto de Negev

    Iba de camino con un amigo (Milo) que estaba en Israel por primera vez. Ya le había contado mucho sobre el desierto, los brillantes campamentos nocturnos (NC) y también los Trail Angels.

    Cuando hicimos una excursión de Eilat a Timna, un gran grupo de excursionistas israelíes nos invitó a una cena de 3 platos en un NC. Por supuesto, no podíamos perdernos el Vardit Canyon y el Barak Canyon. Saltamos el tramo de Paran a Saphir. Por la mañana continuamos caminando en Saphir y nos quedamos en Gev Holit NC. Estuvimos allí solos y fue agradable y tranquilo….

    La ventaja de pasar la noche en Carolina del Norte es (por cierto, está prohibido pasar la noche fuera de Carolina del Norte en el desierto – nota del editor: se aplica a las reservas naturales en el desierto de Negev, por ejemplo) que se encuentra con otros excursionistas en el medio.

    Israel Trail: cocinar en el desierto también significa beber té o café juntos

    Invitas a otros a tomar té o café o te invitan a ti mismo.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: preparar té en el desierto de Negev

    Desierto de Negev / Israel Trail: peligrosas inundaciones repentinas, lluvia, tormentas de arena

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Israel Trail: Tienda en el desierto de Negev en el campamento nocturno

    Durante la noche empezó a llover mucho y los vientos de otoño bajaban de la montaña. Mi tienda se sacudió bien. Por la mañana incluso noté una pequeña grieta en mi tienda Cubenfibre….

    Decidí, como se pronosticaba que el tiempo empeoraría para el día siguiente, tomar un poco de protección.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Como excursionista en el Camino Nacional de Israel, experimentas un telón de fondo espectacular. Manfred está aquí en invierno cuando hay una tormenta en el desierto de Negev.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Cocinar en el desierto de Negev es siempre una experiencia. Puedes sentir el Camino de Israel muy intensamente con todos tus sentidos.

    La marcha a Gevanim NC fue maravillosa nuevamente.

    Los guardabosques en el desierto de Negev representan seguridad, protección ambiental y ayuda

    En el mismo Carolina del Norte conocimos a un amigable guardabosques que nos dijo que Flashflods no era realmente un problema en este Carolina del Norte. Esto significa que cuando llega el agua, lo hace muy lentamente porque el valle es ancho y casi no tiene pendiente.

    Así que instalé mi tienda en la estela de una roca y volví a sujetar las estacas con piedras.

    Durante la noche empieza a llover … Esto no suele ser un problema y por eso disfruté un poco de las gotas en la tienda.

    En medio de la noche, Milo, que está durmiendo a unos metros de la casa de al lado en su saco de vivac, viene y dice que un pequeño arroyo corre hasta su saco de vivac, no hace falta decir que no estaba particularmente feliz por eso….

    También notó que aparentemente estaba en un gran charco de agua….

    Cuando encendí la linterna, todo parecía un poco húmedo, pero el problema más grande era que la carpa estaba empezando a hundirse….

    (Información: el material Cubenfibre no se expande cuando se moja)

    Entonces me di cuenta de que el suelo comenzaba a ablandarse y las clavijas cedían …

    Llegaron unos minutos estresantes. Todo lo que aún estaba seco fue empaquetado en el último saco impermeable. De hecho, utilizo bolsas con cierre u otros sacos para todo, que normalmente son impermeables. Pero el desierto siempre encuentra formas de hacer pequeños agujeros en los sacos.

    Eso significa que casi todas las bolsas simplemente se llenaron desde abajo.

    Después de todo el orden, solo era cuestión de dormir en mi cómodo colchón de aire y esperar la mañana.

    “Ring Ring Ring” respondió mi despertador y encendí el colchón para apagar la alarma.

    Para mi asombro, todo el colchón se movió … Tenía una cama de agua …

    El agua estaba a unos 5 cm en la tienda.

    Primero que nada, pierde la compostura…. 1 minuto tiene que ser suficiente … ;-)

    Tienda en el agua: Israel Trail es una de las rutas de senderismo de larga distancia más difíciles del mundo.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Tienda en el agua: las inundaciones repentinas no siempre son seguras en el desierto de Negev y en el Camino de Israel.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Desierto de Negev: la tienda del campamento nocturno en el Camino de Israel está en el agua.

    Luego, mantén la calma y piensa en ello: ¿Cómo puedo secar lo que todavía está seco de la tienda? Todo rápidamente si es posible porque hubo pequeños momentos en los que no estaba lloviendo.

    Desmantelar la tienda también fue un poco complicado, ya que el charco se expandió lentamente hasta convertirse en un lago y dificultó un poco encontrar las estacas.

    Foto Sendero nacional de Israel, después del invierno en el desierto de Negev

    Manfred en tiempo lluvioso en el desierto de Negev en Israel Trail

    Después de empacar todo, la lluvia comenzó de nuevo inmediatamente. Cayeron fuertes gotas y el Shvil se convirtió en un arroyo.

    Salimos rápidamente y pensamos que podíamos posponer la comida de la mañana.

    Decidimos ir a Mitzpe Ramon lo antes posible.

    Faltaban unos 4 kilómetros hasta la carretera, eran alrededor de las 7 de la mañana y eso en el desierto, eso quiere decir, hacer autostop no es muy fácil en este momento en medio del desierto …

    La mochila también era extremadamente pesada ya que casi todo estaba bien empapado.

    Durante la marcha pensé para mí, cómo nos vemos, nadie nos va a llevar con ellos, tan empapados y sucios como estábamos…. Entonces una oración es ciertamente útil.

    Cuando nos abrimos paso a través de las corrientes de agua, que también venían de la calle, finalmente nos detuvimos en la calle.

    Entonces sucedió algo increíble. No estábamos en la calle por un minuto (todavía estaba lloviendo mucho) cuando un vehículo todoterreno se detuvo a unos 50 metros de distancia, dio la vuelta y regresó a nosotros.

    Las primeras palabras no fueron: “¿Qué estás haciendo aquí?” O algo, sino simplemente: “Entra, todo estará bien”.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Desierto de Negev e Israel sendero con espesas nubes de lluvia

    Israel: pesca a ras de suelo, caridad y amabilidad

    Era un guía turístico y un ángel de senderos que buscaba Flashflods para sus clientes.

    Me dio un poco de vergüenza entrar porque estábamos muy sucios, pero solo dijeron: “Vamos, entra, no hay problema”.

    Así que ambos subimos y nos alegramos de no tener que caminar todo el camino hasta Mitze. El Shvil también era intransitable más arriba debido a un río que se había formado.

    El ángel del sendero nos invitó a su casa y solo intercambiamos números de teléfono brevemente. Me entregó la llave del apartamento y dijo que tenía que irse de nuevo ahora que todavía tenía clientes.

    Senderismo en Israel: ¡no hay problema!

    Todo el tiempo Milo solo me miró con incredulidad. Le dije: esta es una caña de pescar.

    Pudimos secar toda nuestra ropa y estábamos felices ;-)

    Desde que conocí la pesca de senderos y la gran hospitalidad en Israel, también hemos estado tratando de hacer un poco aquí en casa.

    Eso significa, simplemente invite a otros a tomar el té mientras camina.

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Manfred sobre el Sendero Nacional de Israel escalando un cañón

    Shalom Manfred

    Foto (c) Manfred Hungerland

    Sendero Nacional Panorama Israel

    Informe de viaje y fotografías (c) Manfred Hungerland

    Los informes de Manfred sobre el Camino de Israel:

    Foto Sendero Nacional de Israel, Publicación protegida: Traducir

    Invierno en el desierto de Negev

    Una caminata en el desierto es siempre algo especial para mí, pero el invierno en el Negev es mi favorito. UN …

    Foto Sendero Nacional de Israel, Publicación protegida: Traducir

    Impresiones de una caminata por el desierto

    Entrevista. Manfred e Isabelle ya han viajado a Israel varias veces y siguen regresando con entusiasmo. Aquí comparten contigo …

    Reiseberichte zum Israel Trail

    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Winter in der Wüste Negev

    Eine Wanderung in der Wüste ist immer was Besonderes für mich, am liebsten ist mir aber der Winter im Negev. Ein ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Follow the Shvil – Teil 2

    Der Shvil ist atemberaubend schön. Tolle Ausblicke, weite Landschaft und das schöne Wetter begleitet einen die gesamte Zeit. Es ist ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Follow the Shvil – Teil 1

    Follow the Shvil. Wenn Du hier oben stehst, dann stockt Dir der Atem. Auch wenn Du schwindelfrei bist. Und auch ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    In der Wüste findest Du Dein Glück!

    Einsam. Rau und unvergleichlich schön. Wer sein Glück beim Wandern finden möchte, kommt am Israel-Trail voll auf seine Kosten! Der ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Wie geht es eigentlich meinem kleinen Bäumchen in Israel?

    Wie geht es eigentlich meinem kleinen Bäumchen? Diese Frage habe hat mich in all den Jahren nie mehr los gelassen ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Michael berichtet über seine 10-tägige geführte Wanderreise

    Eine geführte Wanderreise am Israel-National-Trail ist natürlich keine Alleinwanderung. Dennoch ist sie im Gegensatz zu normale Kulturreisen in Israel eine ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Essbare Früchte am Shvil Israel

    Einfach mal vom Boden essen, was heruntergefallen ist... Am Israel-Trail findest Du immer wieder Dein Glück in der freien Natur ...
    Weiterlesen …
    (c) Israel National Trail Reisebericht von Daniel Schmidt

    Shvil Israel Tagebucheinträge von Daniel Schmidt, Teil 2

    "Abgestorbene Bäume werfen bizarre Schatten auf den Boden und an den Seiten türmen sich Wände aus rotem und ockerfarbenem Gestein ...
    Weiterlesen …
    (c) Israel National Trail Reisebericht von Daniel Schmidt

    Shvil Israel Tagebucheinträge von Daniel Schmidt, Teil 1

    "Es ist noch dunkel als ich meine Ausrüstung zusammenpacke, den Wassersack auffülle und mich auf den Weg mache. Die meisten ...
    Weiterlesen …
    Israelreise Merlin Obermann

    Shvil Israel für Weicheier

    Der Shvil Israel für "Weicheier"... Ein großartiges, kleines Land zu jeder Jahreszeit! Ein Reisebericht von Merlin Obermann Die Rucksäcke sind ...
    Weiterlesen …
    Manni Fuersattel, israel trail

    Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 3

    In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel, auf seiner Israel-Trail Wanderung von Kibbuz Dan bis nach Arad alles erlebt hat. Teil ...
    Weiterlesen …
    Manni Fuersattel, israel trail

    Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 2

    In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel von seiner Israel-Trail Wanderung und was er dabei alles erlebt hat. Teil 2  - ...
    Weiterlesen …
    Manni Fuersattel, israel trail

    Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 1

    "Mit das Beste meines Lebens". In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel von seiner Israel-Trail Wanderung von Kibbuz Dan bis nach ...
    Weiterlesen …
    Reisebericht Israel – Shvil einmal anders

    Israel-Trail – Der Shvil einmal anders

    Israel-Trail – Der Shvil Israel einmal anders - von Kriemhild Schulte Tel Aviv 2019. Kriemhild Schulte berichtet über ihre Israel ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Von Midreshed Ben Gurion nach Eilat – Eindrücke von Conny Schumacher

    Conny hat den Shvil Israel von Midreshed Ben Gurion (Sede Buker) bis nach Eilat durchwandert und dabei vieles erlebt, was ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Bist Du fit für Israel und den Barak Canyon?

    Von Träumen und realistischen Zielen: Bist Du wirklich fit für Israel und den Barak Canyon? Für mich zählt die Tour ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Hast Du’s gesehen?

    Wie so oft bin ich im "richtigen Leben" über all die schönen Dinge gestolpert und habe einfach nichts - absolut ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Dieses Mal begann der Shvil in in Eilat

    Im September 2017 begann ich auf dem Shvil zu wandern. Der Bericht dazu befindet sich hier auf der Website unter ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Es war definitiv kein einfacher Weg

    Tatsächlich rangiert der Israel National Trail unter den physisch anstrengendsten Wanderwegen der Erde. Die Tage sind heiß, die Nächte klirrend ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Rachel am Shvil Israel (Teil 2)

    Als Frau am Israel Trail? Rachel erzählt Euch hier, wie es Ihr gegangen ist, was sie alles erlebt hat und ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Wie Rachel den Shvil Israel erlebt hat (Teil 1)

    „540 km klettern, kriechen, laufen, über Felsen, über Felder, durch Wald, am Strand entlang, von Dan über Tel Aviv vorbei ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Wüstenwanderung: Die Planung für die Wüste Teil 1.

    „In dieser Wüste, die du gesehen hast, hat dich der EWIGE, dein G'tt, getragen, wie ein Mann seinen Sohn getragen ...
    Weiterlesen …
    Christopher Mader pilgert im Negev

    Über das Pilgern in der Wüste im Heiligen Land

    Interview mit Christopher Mader über die Wüste und den Israel National Trail "Wer in dieser wunderschönen, reizarmen Umgebung nicht zu ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Die Wüste in Israel

    Bevor ich mit euch in den nächsten Folgen die ersten Schritte in die Einsamkeit der Wüste, in das Zweifeln an ...
    Weiterlesen …
    Foto Israel National Trail, Beitrag Winter in der Wüste Negev

    Zu Fuß durch den Negev: Anreise

    Ich gehöre nun seit ca. 3 Wochen zum Kreis derer, die den Israel National Trail komplett in einem Rutsch, vom ...
    Weiterlesen …
    Mitten in der Negev Wüste

    I survived the desert

    A post from Raphael Sacks: February 24, 2016 Well, I survived the desert. So now I have done about 2/3 ...
    Weiterlesen …
    Jakobsweg an der Küste von Christopher Erkens

    Der Jakobsweg an der Küste

    Der Jakobsweg und der Israel National Trail zählen beide zu den schönsten Fernwanderwegen der Welt. Auch wenn ihr Konzept jeweils ...
    Weiterlesen …
    TEAM-SURVIVAL: Autark durch die Negev Wüste am Israel National Trail

    Die autarke Durchquerung der Negev

    Team-Survival - Die autarke Durchquerung der Negev Wüste in Israel Ein Reisebericht von Ronny Schmidt und Daniel Meier auf http://www.team-survival.de/2014-autark-durch-die-wueste-negev.html ...
    Weiterlesen …

    Wir bloggen hier in unserer Freizeit für Dich. Wenn Du darin einen Nutzen siehst, freut sich die Redaktion über einen Kaffee:



    Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

    Mitmachen auf Israel-Trail.com

    Mitmachen ->