Mike Wardian – Israel National Trail in 10 Tagen

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Spitzenathlet Michael Wardian hat eine neue Bestzeit auf dem Israel National Trail aufgestellt. Im Laufschritt hat er den 1.016 km langen Shvil Israel von Süden nach Norden in nur 10 Tagen, 16 Stunden und 36 Minuten durchquert.

(Originalbericht in englisch unter https://fastestknowntime.com/wardian-israel-2019)

Der Israel National Trail (INT) ist ein ca. 1016 km langer Wanderweg, der Israel von der südlichen bis zur nördlichen Grenze durchquert (oder umgekehrt) und dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Vegetationszonen mit reichhaltiger Flora und Fauna durchzieht. Unterwegs begegnet man stets einer Vielfalt kultureller Einflüsse.

Der Weg erstreckt sich in Süd-Nord-Richtung von Golf von Aqaba /Eilat bis zum Kibbutz Dan nahe der libanesischen Grenze und wurde von National Geographic als einer der 20 besten “epischen Wanderwege” der Welt ausgezeichnet.

Am 12. März 2019 startete Michael Wardian seinen Versuch, den Trail in nur 10 Tagen zu absolvieren.

Michael Wardian ist ein amerikanischer Ultra-Marathonläufer und läuft regelmäßig Distanzen von einem Halbmarathon bis hin zu 100 Meilen (160,934 Kilometer). Michael Wardian hält mehrere Weltrekorde, z.B. die schnellste Zeit für 7 Marathons auf 7 Kontinenten in 7 Tagen und die schnellste Zeit für 50 km auf einem Laufband.

Michael Wardians Etappen am Shvil Israel

(ca.)

Tag Datum Strecke Total verbleibend Prozent
1 Tue, 3/12 89 km 89 km 927 km 9%
2 Wed, 3/13 98 km 187 km 829 km 18%
3 Thu, 3/14 97 km 284 km 732 km 28%
4 Fri, 3/15 71 km 355 km 661 km 35%
5 Sat, 3/16 89 km 444 km 573 km 44%
6 Sun, 3/17 122 km 566 km 451 km 56%
7 Mon, 3/18 105 km 671 km 346 km 66%
8 Tue, 3/19 105 km 776 km 241 km 76%
9 Wed, 3/20 89 km 865 km 153 km 85%
10 Thu, 3/21 86 km 951 km 100 km 90%
11 Fri, 3/22 106 km 1016 km 0 km 100%

Israel Trail: Tag 1

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Updates and photos from iancorless.org.

Ein ganzes Jahr der Planung liegt hinter Mike Wardian, als der in den USA ansässige Ultramarathonläufer um 05:46 Eilat verließ, um auf dem Israel National Trail eine Strecke von insgesamt 1.010 KIlometer in Richtung Norden zu laufen. Das extrem hochgesteckte Ziel waren 10 Tage.

Die Landschaft und die Kulisse am Tag 1 ist wirklich spektakulär, sagt er. Schönheit hat jedoch ihren Preis – die Strecke ist extrem anspruchsvoll, es gibt viele harte Steigungen und extreme Gefälle und dann gibt es natürlich auch die extreme Hitze. Michael war war am ersten Tag fast 13 Stunden und 20 Minuten unterwegs und hat 89 Kilometer geschafft, es war ein harter erster Tag am Israel Trail!

See his Day 1 run on Strava. Read more and see photos at iancorless.org: Mike Wardian #FKTIsrael 2019 – Day One.

Israel Trail: Tag 2

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Normale Wanderer brauchen mehrere Tage, um bis hierher zu kommen. Für Mike waren die Höhepunkte des zweiten Tages bereits der Vardit- und der Barak-Canyon. Er lief den letzten Teil seines Runs in absoluter Dunkelheit in der Nacht der Wüste Negev, begleitet von einem Sandsturm. Mike legte am zweiten Tag eine Strecke von 98 km zurück. Am Ende des zweiten Tags hat er mit 187 km bereits eine Entfernung zurück gelegt, für die normale Hiker am Shvil eine knappe Woche benötigen.

Israel Trail: Tag 3

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Der Wind wehte auch diese Nacht unermüdlich und der Wüstensand war überall. Um 6 Uhr brach Mike wieder auf und erreichte nach Mitzpe Ramon “Mahmal Fort”. Auch am dritten Tag setze Mike seinen Israel Trail konsequent nach seinen ganz eigenen Maßstäben fort: 97 km für heute!

Israel Trail: Tag 4

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Der Mount Karbolet ist bekannt als die härteste Etappe am gesamten Israel Trail. Michael findet sie nicht nur hart, sondern atemberaubend schön!

Um 21:30 Uhr beendete Mike seinen 4. Tag, nach über 13 Stunden unterwegs.

Israel Trail: Tag 5

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Mike sagt nach seiner fünften Etappe: Ich schlafe mit den Visionen einer INT-Wegmarkierung vor meinen Augen ein und ich träume vom Shvil Israel! Dass man von Eilat aus in nur 5 Tagen über 444 Kilometer kommen kann, ist atemberaubend und eine Reise wie im Zeitraffer.

Israel Trail: Tag 11

Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Nach einem unglaublichen “Marathon” leuchtet schließlich der Nachthimmel von Qiryat Shemona. Kfar Gil’adi und Kibbuz Dan sind nicht mehr weit. Michael Wardian hat nun einen Geschwindigkeutsrekord gebrochen und eine Bestzeit gesetzt. Eine Bestzeit für was: Für den Israel National Trail! Und genau darum geht es! Den schönsten Fernwanderweg der Welt – wie viele finden – zu “durchwandern”, sei es in kleinen Etappen über Jahre, sei es mit einer Bestzeit.

 

Links:

https://fastestknowntime.com/wardian-israel-2019

https://iancorless.org/2019/03/21/mike-wardian-fktisrael-2019-day-ten-part-one/

Fotos:

Mit freundlicher Genehmigung / With kind approval: https://iancorless.org/

Links und Quellen:

https://fastestknowntime.com/podcast
https://fastestknowntime.com/route/israel-national-trail-israel
http://www.nationalgeographic.com/adventure/trips/best-trails/worlds-best-grail-trails/
http://www.israel21c.org/australian-eyes-record-breaking-run-of-israel-trail/
http://walkaboutlove.org.il/%D7%A9%D7%91%D7%99%D7%9C-%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C-%D7%91%D7%A8%D7%99%D7%A6%D7%94/

http://mikewardian.com/about/
https://fastestknowntime.com/route/co-canal-towpath-md-dc

Israel National Trail FKT Attempt with Mike Wardian in Mitzpe Ramon

Mike Wardian is attempting the FKT (Fastest Known Time) record on the Israel National Trail (Shvil). I am thruhiking the trail and it is TOUGH – Mike is truly incredible! On my Mitzpe Ramon rest day I wandered over to the cliff overlook and had the lovely surprise of seeing Mike running up the crater cliff! **CORRECT DATE IS MARCH 14th!!!**

Im Gespräch mit Manfred:

 

Christian Manni, die Welt ist klein, oder?
Manni Das stimmt, vor allem in Israel!
Christian Ich habe auf meinem Shvil zwischen Amassa und Arad den Spitzenathlet und damaligen Weltrekordinhaber Carlos Goldberg getroffen. Er lief mir entgegen. Und obwohl es um die Weltbestzeit ging, blieb er für mich kurz stehen und unterhielt sich mit mir. Ich bin dann kurz mit ihm mitgelaufen. Am Ende haben wir uns in der Einsamkeit umarmt und Glück gewünscht. Jeder hat seine ganz eigenen Ziele, oder?
Manni Das sehe ich genauso. Wir die normalen Läufer des Shvil nehmen soviel mit, ich beneide Mike nicht um diesen Rekord.
Christian Mike Wardian lief den Shvil Israel nun in 10 Tagen und setzt damit einen neuen Weltrekord. Welchen Eindruck machte Mike auf Dich?
Manni Naja, das war völlig überraschend für mich. Ich bin an dem Tag nach Zikhron Yaakov gewandert und war grade am Aussichtspunkt beim Hof haCarmel Forest. Ich hatte grade mit drei Lehrerinnen ein tolles Gespräch gehabt, die an dem Tag frei hatten und mich als Botschafter Israels bezeichnet hatten. Die Frauen erklärten mir auch, dass man auf den Rekordläufer aus den USA wartet und man ihm einen Provianttisch bereit gestellt hatte. Ich lief dann noch etwas weiter und plötzlich joggte ein ganzes Team an mir vorbei, in der Mitte mit Mike. An der Stelle wo wir uns trafen teilte sich der Weg etwas, deshalb fragten die mich während des Laufens, wo der Weg lang geht, d.h. irgendwie konnte ich meinen Beitrag zum Erfolg des Projekts leisten. Es ging aber alles sehr schnell.
Christian Ich persönlich finde, jeder Mensch sollte sich für sich ganz allein ganz eigene Ziele setzen und nichts darum scheren, was andere dazu sagen… was meinst Du dazu?
Manni Ja, grade wenn man sich auf einen weiten Weg macht, wie bei dem Israel National Trail. Man wird da auch sehr gut, von diesen kurzfristigen Zielen, die wir im Alltag setzen oder gesetzt bekommen kuriert. Man lernt es ganz neu den Augenblick zu genießen, sich und die Natur zu empfinden.
Christian Wer sein eigenes Ziel verfolgt, trifft unweigerlich auf andere Menschen, die die eigenen Wege kreuzen. Da gibt es urplötzlich auch Verbindungen, die sich nicht in Worte fassen lassen, oder?
Manni Das ist genial. Ich habe auf dem Trail stark gelernt, anderen Menschen zuzuhören, ihnen Fragen zu stellen. Da sind viele Verbindungen entstanden. Interessanterweise ist es dann auch so, dass die Ziele der Menschen, denen man begegnet, keine Konkurrenz zu den eigenen Zielen darstellen. Im Alltag, wie in der Geschäftswelt sind dauernd die Ziele der Anderen eine Bedrohung für die eigenen Ziele – auf dem Shvil ist das nicht so. Man kann sich so richtig mit dem Anderen und seinen Siegen mitfreuen.
Christian Haben wir als kleines Kind nicht alle davon geträumt, so sein zu dürfen, wie wir sind? Im richtigen Leben müssen wir uns immer fügen, sagen lassen, was wir alles nicht können, was alles nicht geht… Und da kommt für mich der Glaube ins Spiel, egal an was man glaubt. Gott, das Universum oder irgend eine Kraft, die einem dabei hilft, auszubrechen und das zu tun, was man selbst tun möchte und tun muss…
Manni Ja, der Glaube an Gott ist das Fundament und der Antrieb in meinem Leben. Aus dieser Geborgenheit und Sicherheit heraus, habe ich mich auch entschieden mich auf das Abenteuer Shvil Israel einzulassen. Und dann wurde ich so über alle meine Erwartungen beschenkt und gesegnet. Unglaublich! Zusätzlich durfte ich andere reich beschenken und ihnen Freundschaft, Vertrauen und Liebe weitergeben.
Christian Weltrekord in 10 Tagen. Oder Weltrekord im Stillen für Dich ganz allein. Manni, Dein eigener Shvil war für Dich auch ein Weltrekord, oder?
Manni Das Abenteuer Shvil war eines der besten Dinge, die ich je in meinem Leben gemacht habe und Fortsetzung folgt, nächsten Frühling gehe ich zurück um den Shvil in der Negev Wüste abzuschließen. Jetzt wollen mich 5 Männer aus Nürnberg begleiten. Wie cool ist das!
Christian Wow! Für mich war mein Shvil auch ein Weltrekord, im Sinne von tiefen Erkenntnissen über all die Menschen, die mir lieb und wichtig sind. Ich habe erkannt, dass ich gelaufen bin, um endlich in meinem Leben dankbar zu werden. Um zu erkennen, was mir wichtig ist, was ich liebe. Und um hinter mir zu lassen, was mich belastet. Meine bisherige Welt zu verlassen und dankbarer zu werden, war Weltrekord. Ein Weltrekord, den ich all den Menschen in Israel verdanke, die mir so unendlich lieb geholfen haben und all denen, die so sehr an mich geglaubt haben. Manni, welchen Weltrekord hast Du auf Deinem Shvil aufgestellt?
Manni Mein Weltrekord war auf jeden Fall für eine gewisse Zeit vom System Alltag auszubrechen, nach 30 Jahren Berufstätigkeit. Weiterhin habe ich in Weltrekordmanier den Israelis meine Freundschaft und mein Verständnis für sie ausgedrückt und drittens habe ich den Shvil einfach konsequent Tag für Tag durchgezogen und genossen!
Christian Und was wünscht Du Mike Wardian in seinem künftigen Leben?
Manni Das Problem von uns Menschen ist ja, dass wir immer mehr wollen und von uns erwarten und immer mehr in Extreme gehen. Ich wünsche ihm, dass er auch so seinen persönlichen Shvil machen kann, wo ihn keiner kennt und er Tag für Tag geniessen kann.
Christian … und was würdest Du jemandem wünschen, dessen Leben bei weitem nicht so spektakulär verlaufen ist. Jemandem, der/die endlich einmal ausbrechen möchte?
Manni Beziehe Deine Lieben in diese Pläne und Träume mit ein, teile dich mit und wage es einfach mal den Unterschied zu machen und nicht nur nach Schema F zu funktionieren. Gottes reichen Segen dabei, lass Dich überraschen!
Mike Wardian - Israel National Trail FKT

Mike Wardian – Israel National Trail in 10 Tagen

Spitzenathlet Michael Wardian hat eine neue Bestzeit auf dem Israel National Trail aufgestellt. Im Laufschritt hat er den 1.016 km ...
Weiterlesen …
Foto Israel National Trail, Beitrag Mike Wardian – Israel National Trail in 10 Tagen

Mannis Ausrüstungsliste und Planung für den Shvil Israel

Mannis Packliste für den Israel Trail/ Tabelle 1 Es gibt keine fertige Packliste für einen, der sich auf seinen Weg ...
Weiterlesen …
Manni Fuersattel, israel trail

Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 3

In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel, auf seiner Israel-Trail Wanderung von Kibbuz Dan bis nach Arad alles erlebt hat. Teil ...
Weiterlesen …
Manni Fuersattel, israel trail

Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 2

In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel von seiner Israel-Trail Wanderung und was er dabei alles erlebt hat. Teil 2  - ...
Weiterlesen …
Manni Fuersattel, israel trail

Mannis Shvil: Mit das Beste meines Lebens – Teil 1

"Mit das Beste meines Lebens". In diesem Dreiteiler erzählt Manni Fuersattel von seiner Israel-Trail Wanderung von Kibbuz Dan bis nach ...
Weiterlesen …

Buch und Poster gibt es hier:

Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.


Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 43,00 € Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-
Textauszug Israel-Trail.com Mike Wardian – Israel National Trail in 10 Tagen Spitzenathlet Michael Wardian hat eine neue Bestzeit auf dem Israel National Trail aufgestellt. Im Laufschritt hat er den 1.016 km langen Shvil Israel von Süden nach Norden in nur 10 Tagen, 16 Stunden und 36 Minuten durchquert. (Originalbericht in englisch unter https://fastestknowntime.com/wardian-israel-2019) Der Israel National Trail (INT) ist ein ca. 1016 km langer Wanderweg, der Israel von der südlichen bis zur nördlichen Grenze durchquert (oder umgekehrt) und dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Vegetationszonen mit reichhaltiger Flora und Fauna durchzieht. Unterwegs begegnet man stets einer Vielfalt kultureller Einflüsse. Der Weg erstreckt sich in Süd-Nord-Richtung von Golf von Aqaba /Eilat bis zum Kibbutz Dan nahe der libanesischen Grenze und wurde von National Geographic als einer der 20 besten "epischen Wanderwege" der Welt ausgezeichnet. Am 12. März 2019 startete Michael Wardian seinen Versuch, den Trail in nur 10 Tagen zu absolvieren. Michael Wardian ist ein amerikanischer Ultra-Marathonläufer und läuft regelmäßig Distanzen von einem Halbmarathon bis hin zu 100 Meilen (160,934 Kilometer). Michael Wardian hält mehrere Weltrekorde, z.B. die schnellste Zeit für 7 Marathons auf 7 Kontinenten in 7 Tagen und die schnellste Zeit für 50 km auf einem Laufband. Michael Wardians Etappen am Shvil Israel (ca.) Tag Datum Strecke Total verbleibend Prozent 1 Tue, 3/12 89 km 89 km 927 km 9% 2 Wed, 3/13 98 km 187 km 829 km 18% 3 Thu, 3/14 97 km 284 km 732 km 28% 4 Fri, 3/15 71 km 355 km 661 km 35% 5 Sat, 3/16 89 km 444 km 573 km 44% 6 Sun, 3/17 122 km 566 km 451 km 56% 7 Mon, 3/18 105 km 671 km 346 km 66% 8 Tue, 3/19 105 km 776 km 241 km 76% 9 Wed, 3/20 89 km 865 km 153 km 85% 10 Thu, 3/21 86 km 951 km 100 km 90% 11 Fri, 3/22 106 km 1016 km 0 km 100% Israel Trail: Tag 1 Updates and photos from iancorless.org. Ein ganzes Jahr der Planung liegt hinter Mike Wardian, als der in den USA ansässige Ultramarathonläufer um 05:46 Eilat verließ, um auf dem Israel National Trail eine Strecke von insgesamt 1.010 KIlometer in Richtung Norden zu laufen. Das extrem hochgesteckte Ziel waren 10 Tage. Die Landschaft und die Kulisse am Tag 1 ist wirklich spektakulär, sagt er. Schönheit hat jedoch ihren Preis - die Strecke ist extrem anspruchsvoll, es gibt viele harte Steigungen und extreme Gefälle und dann gibt es natürlich auch die extreme Hitze. Michael war war am ersten Tag fast 13 Stunden und 20 Minuten unterwegs und hat 89 Kilometer geschafft, es war ein harter erster Tag am Israel Trail! See his Day 1 run on Strava. Read more and see photos at iancorless.org: Mike Wardian #FKTIsrael 2019 - Day One. Israel Trail: Tag 2 Normale Wanderer brauchen mehrere Tage, um bis hierher zu kommen. Für Mike waren die Höhepunkte des zweiten Tages bereits der Vardit- und der Barak-Canyon. Er lief den letzten Teil seines Runs in absoluter Dunkelheit in der Nacht der Wüste Negev, begleitet von einem Sandsturm. Mike legte am zweiten Tag eine Strecke von 98 km zurück. Am Ende des zweiten Tags hat er mit 187 km bereits eine Entfernung zurück gelegt, für die normale Hiker am Shvil eine knappe Woche benötigen. Israel Trail: Tag 3 Der Wind wehte auch diese Nacht unermüdlich und der Wüstensand war überall. Um 6 Uhr brach Mike wieder auf und erreichte nach Mitzpe Ramon "Mahmal Fort". Auch am dritten Tag setze Mike seinen Israel Trail konsequent nach seinen ganz eigenen Maßstäben fort: 97 km für heute! Israel Trail: Tag 4 Der Mount Karbolet ist bekannt als die härteste Etappe am gesamten Israel Trail. Michael findet sie nicht nur hart, sondern atemberaubend schön! Um 21:30 Uhr beendete Mike seinen 4. Tag, nach über 13 Stunden unterwegs. Israel Trail: Tag 5 Mike sagt nach seiner fünften Etappe: Ich schlafe mit den Visionen einer INT-Wegmarkierung vor meinen Augen ein und ich träume vom Shvil Israel! Dass man von Eilat aus in nur 5 Tagen über 444 Kilometer kommen kann, ist atemberaubend und eine Reise wie im Zeitraffer. Israel Trail: Tag 11 Nach einem unglaublichen "Marathon" leuchtet schließlich der Nachthimmel von Qiryat Shemona. Kfar Gil'adi und Kibbuz Dan sind nicht mehr weit. Michael Wardian hat nun einen Geschwindigkeutsrekord gebrochen und eine Bestzeit gesetzt. Eine Bestzeit für was: Für den Israel National Trail! Und genau darum geht es! Den schönsten Fernwanderweg der Welt - wie viele finden - zu "durchwandern", sei es in kleinen Etappen über Jahre, sei es mit einer Bestzeit. Links: https://fastestknowntime.com/wardian-israel-2019 https://iancorless.org/2019/03/21/mike-wardian-fktisrael-2019-day-ten-part-one/ Fotos: Mit freundlicher Genehmigung / With kind approval: https://iancorless.org/ Links und Quellen: https://fastestknowntime.com/podcast https://fastestknowntime.com/route/israel-national-trail-israel http://www.nationalgeographic.com/adventure/trips/best-trails/worlds-best-grail-trails/ http://www.israel21c.org/australian-eyes-record-breaking-run-of-israel-trail/ http://walkaboutlove.org.il/%D7%A9%D7%91%D7%99%D7%9C-%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C-%D7%91%D7%A8%D7%99%D7%A6%D7%94/ http://mikewardian.com/about/ https://fastestknowntime.com/route/co-canal-towpath-md-dc Israel National Trail FKT Attempt with Mike Wardian in Mitzpe Ramon Sara Dhooma Mike Wardian is attempting the FKT (Fastest Known Time) record on the Israel National Trail (Shvil). I am thruhiking the trail and it is TOUGH - Mike is truly incredible! On my Mitzpe Ramon rest day I wandered over to the cliff overlook and had the lovely surprise of seeing Mike running up the crater cliff! **CORRECT DATE IS MARCH 14th!!!** Im Gespräch mit Manfred: Christian Manni, die Welt ist klein, oder? Manni Das stimmt, vor allem in Israel! Christian Ich habe auf meinem Shvil zwischen Amassa und Arad den Spitzenathlet und damaligen Weltrekordinhaber Carlos Goldberg getroffen. Er lief mir entgegen. Und obwohl es um die Weltbestzeit ging, blieb er für mich kurz stehen und unterhielt sich mit mir. Ich bin dann kurz mit ihm mitgelaufen. Am Ende haben wir uns in der Einsamkeit umarmt und Glück gewünscht. Jeder hat seine ganz eigenen Ziele, oder? Manni Das sehe ich genauso. Wir die normalen Läufer des Shvil nehmen soviel mit, ich beneide Mike nicht um diesen Rekord. Christian Mike Wardian lief den Shvil Israel nun in 10 Tagen und setzt damit einen neuen Weltrekord. Welchen Eindruck machte Mike auf Dich? Manni Naja, das war völlig überraschend für mich. Ich bin an dem Tag nach Zikhron Yaakov gewandert und war grade am Aussichtspunkt beim Hof haCarmel Forest. Ich hatte grade mit drei Lehrerinnen ein tolles Gespräch gehabt, die an dem Tag frei hatten und mich als Botschafter Israels bezeichnet hatten. Die Frauen erklärten mir auch, dass man auf den Rekordläufer aus den USA wartet und man ihm einen Provianttisch bereit gestellt hatte. Ich lief dann noch etwas weiter und plötzlich joggte ein ganzes Team an mir vorbei, in der Mitte mit Mike. An der Stelle wo wir uns trafen teilte sich der Weg etwas, deshalb fragten die mich während des Laufens, wo der Weg lang geht, d.h. irgendwie konnte ich meinen Beitrag zum Erfolg des Projekts leisten. Es ging aber alles sehr schnell. Christian Ich persönlich finde, jeder Mensch sollte sich für sich ganz allein ganz eigene Ziele setzen und nichts darum scheren, was andere dazu sagen... was meinst Du dazu? Manni Ja, grade wenn man sich auf einen weiten Weg macht, wie bei dem Israel National Trail. Man wird da auch sehr gut, von diesen kurzfristigen Zielen, die wir im Alltag setzen oder gesetzt bekommen kuriert. Man lernt es ganz neu den Augenblick zu genießen, sich und die Natur zu empfinden. Christian Wer sein eigenes Ziel verfolgt, trifft unweigerlich auf andere Menschen, die die eigenen Wege kreuzen. Da gibt es urplötzlich auch Verbindungen, die sich nicht in Worte fassen lassen, oder? Manni Das ist genial. Ich habe auf dem Trail stark gelernt, anderen Menschen zuzuhören, ihnen Fragen zu stellen. Da sind viele Verbindungen entstanden. Interessanterweise ist es dann auch so, dass die Ziele der Menschen, denen man begegnet, keine Konkurrenz zu den eigenen Zielen darstellen. Im Alltag, wie in der Geschäftswelt sind dauernd die Ziele der Anderen eine Bedrohung für die eigenen Ziele – auf dem Shvil ist das nicht so. Man kann sich so richtig mit dem Anderen und seinen Siegen mitfreuen. Christian Haben wir als kleines Kind nicht alle davon geträumt, so sein zu dürfen, wie wir sind? Im richtigen Leben müssen wir uns immer fügen, sagen lassen, was wir alles nicht können, was alles nicht geht... Und da kommt für mich der Glaube ins Spiel, egal an was man glaubt. Gott, das Universum oder irgend eine Kraft, die einem dabei hilft, auszubrechen und das zu tun, was man selbst tun möchte und tun muss... Manni Ja, der Glaube an Gott ist das Fundament und der Antrieb in meinem Leben. Aus dieser Geborgenheit und Sicherheit heraus, habe ich mich auch entschieden mich auf das Abenteuer Shvil Israel einzulassen. Und dann wurde ich so über alle meine Erwartungen beschenkt und gesegnet. Unglaublich! Zusätzlich durfte ich andere reich beschenken und ihnen Freundschaft, Vertrauen und Liebe weitergeben. Christian Weltrekord in 10 Tagen. Oder Weltrekord im Stillen für Dich ganz allein. Manni, Dein eigener Shvil war für Dich auch ein Weltrekord, oder? Manni Das Abenteuer Shvil war eines der besten Dinge, die ich je in meinem Leben gemacht habe und Fortsetzung folgt, nächsten Frühling gehe ich zurück um den Shvil in der Negev Wüste abzuschließen. Jetzt wollen mich 5 Männer aus Nürnberg begleiten. Wie cool ist das! Christian Wow! Für mich war mein Shvil auch ein Weltrekord, im Sinne von tiefen Erkenntnissen über all die Menschen, die mir lieb und wichtig sind. Ich habe erkannt, dass ich gelaufen bin, um endlich in meinem Leben dankbar zu werden. Um zu erkennen, was mir wichtig ist, was ich liebe. Und um hinter mir zu lassen, was mich belastet. Meine bisherige Welt zu verlassen und dankbarer zu werden, war Weltrekord. Ein Weltrekord, den ich all den Menschen in Israel verdanke, die mir so unendlich lieb geholfen haben und all denen, die so sehr an mich geglaubt haben. Manni, welchen Weltrekord hast Du auf Deinem Shvil aufgestellt? Manni Mein Weltrekord war auf jeden Fall für eine gewisse Zeit vom System Alltag auszubrechen, nach 30 Jahren Berufstätigkeit. Weiterhin habe ich in Weltrekordmanier den Israelis meine Freundschaft und mein Verständnis für sie ausgedrückt und drittens habe ich den Shvil einfach konsequent Tag für Tag durchgezogen und genossen! Christian Und was wünscht Du Mike Wardian in seinem künftigen Leben? Manni Das Problem von uns Menschen ist ja, dass wir immer mehr wollen und von uns erwarten und immer mehr in Extreme gehen. Ich wünsche ihm, dass er auch so seinen persönlichen Shvil machen kann, wo ihn keiner kennt und er Tag für Tag geniessen kann. Christian … und was würdest Du jemandem wünschen, dessen Leben bei weitem nicht so spektakulär verlaufen ist. Jemandem, der/die endlich einmal ausbrechen möchte? Manni Beziehe Deine Lieben in diese Pläne und Träume mit ein, teile dich mit und wage es einfach mal den Unterschied zu machen und nicht nur nach Schema F zu funktionieren. Gottes reichen Segen dabei, lass Dich überraschen! Israel-Trail Post H1 Headlines Mike Wardian – Israel National Trail in 10 Tagen Array ( ) H2 Headlines zum Shvil Israel Beitrag Array ( [0] => Israel Trail: Tag 3 [1] => Israel Trail: Tag 4 [2] => Israel Trail: Tag 5 [3] => Israel Trail: Tag 11 [4] => Im Gespräch mit Manfred: ) Keywords zu diesem Israel-Trail-Beitrag:

Israel-Trail, Bestzeit, Ironman, Ultramarathon, Weltrekord

Wir bloggen hier in unserer Freizeit für Dich. Wenn Du darin einen Nutzen siehst, freut sich die Redaktion über einen Kaffee:



Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->