25 Beit Guvrin – Tel Lakish

Tel Lakish am Israeltrail

Halbzeit am Israel National Trail! Irgendwo hier am Tel Goded oder dem Tel Lakish dürfte in etwa die Hälfte des Israel Trail sein. Zeit zum Nachdenken über das, was war. Und das was noch vor mir liegt.

tel-lakish-tsur

Post von Tsur: The sad end of Canaa

 

Siehe auch Tsurs Artikel “The Sad End of the Canaani Culture”: The most significant archaeological element in the land of Israel are the hundreds of artificial hills that can be seen allover while walking.: https://www.israel-trail.com/the-sad-ending-of-the-knaanit-culture/

canaa-culture

Canaan Map

 

Israel Trail mit Herz, SCM Verlag

Buch zum Israel Trail

Vor lauter Nachdenken übersehe ich heute fast, mir ein geeignetes Nachtlager zu suchen. Gerade geht die Sonne unter. Und weil die Sonne hier steiler steht als in unseren Breiten, ist es auch schlagartig dunkel.
Vor mir erhebt sich der Tel Lakish, ein weiterer Hügel mit antiker Vergangenheit. Der Tel Lakish allerdings ist eine Erscheinung, auf der Prähistoriker und Ufologen Dokus mit Gänsehauteffekt drehen könnten.
Er sieht nicht so aus, als wäre er natürlichen Ursprungs. Nach oben führen magische Steinstufen. Und ich bin fasziniert von dem Gedanken, hier allein hinaufzusteigen. Wird mir genug Licht bleiben? Und wo schlafe ich dann?
Egal, mit inzwischen letzter Kraft erklimme ich den etwa 100 Meter hohen Tel Lakish. Hier gibt es eine Steinrampe und oben ein antikes Plateau. Ohne zu wissen, vor was ich hier stehe, ist das gespenstisch. Und hier ist niemand außer mir. Nichts ist bewacht, nichts ist hier abgesperrt. Und tatsächlich, ein wenig surreal sieht es hier tatsächlich aus. Für Ancient-Aliens-Serien wäre das der ideale Ort!
mehr ->

 

  • ISBN: 978-3-7751-5706-3
  • Verlag SCM Hänssler
  • Gebunden , ca. 320 S., 16 Seiten Farbfotos

EUR 19,95 inkl. pers. Widmung. Mehr ->

Bestellen ->

israel-national-trail/ TelGodet

Erschöpft: Kurz vor dem Berg Tel Godet

Wann hat man schon die Zeit, sich einfach einmal hinzusetzen? Ich meine, im normalen Berufsleben? Nie! Hier bedeutet Erschöpfung gleichzeitig auch ganz tiefe innere Zufriedenheit.

Welcome to KKL Forest

Einer der letzten Wälder am Trail, bevor es in die Negev Wüste geht

Ha’ela Valley

Mein 180-Grad-Blick direkt vom INT in das Ha’ela Valley

Fast wäre ich nicht einmal stehen geblieben, für diesen extrem schönen Ausblick. Und den gibt es exklusiv nur für mich als Wanderer. Ein Bus fährt hier nicht hin. Was mir der Israel Trail hier und heute bietet ist einfach spektakulär und fast zu schön, um wahr zu sein.

Nie im Leben hätte ich mir Israel so unglaublich schön vorgestellt. Denn ich kenne nichts, was hier heran reicht. Gerne vergleich ich in meinem Kopf den Jakobsweg an der Küste mit dieser Landschaft hier. Beides ist überwältigend.

 Richtung Beit Guvrin

Der Isreal Trail oberhalb des Ha’ela Valley/ Richtung Beit Guvrin

Ein Blick in die Ferne bleibt mir zu Hause in Bayern oft verwehrt. Es sei denn, ich stehe gerade auf einem Berggipfel. Hier habe ich auf vielen Hügeln einen Blick wie aus dem Flugzeig heraus. Gerade stehe ich am Tel Godet und wandere leichten Fußes wieder sanft bergab.

Tel Lakish Sunset

Mein “Campingplatz” am Tel Lakish, Sonnenuntergang

Gestatten: Mein “Campingplatz” für den heutigen Tag. Mitten am Tel Lakish habe ich bei Sonnenuntergang mein Zelt aufgeschlagen. Und weil ich ganz allein einen meiner intensivsten und überwältigsten Nächte unter freiem Himmel verbringen durfte, sind irgendwann auch Tränen geflossen. Hier habe ich auch über Gott nachgedacht.

In meinem Buch “Israel Trail mit Herz” erzähle ich Dir von diesen unglaublichen Stunden allein auf dem Tel Lakisch. Wenn Du willst, werde ich es Dir handschriftlich ganz persönlich widmen und signieren. https://www.israel-trail.com/israeltrailbuch/

 

Lachisch (hebräisch ‏לכיש‎, laḵîš; akkadisch URULakišu, URULakiša; griechisch Λαχις; lateinisch Lachis

lekesch hiroglyphen

Der Tel Lakish wurde sogar im alten Ägypten schon erwähnt!

Die Stadt wird in den Amarna-Briefen erwähnt (Briefwechsel der Könige Zimredda in EA 329, Jabni-ilu in EA 328 und Sipitba’lu in EA 330-332). Unter Thutmosis III. wird Lachisch als Feind Ägyptens bezeichnet. Die Belagerung der Stadt durch Sanherib ist auf dem nach der Stadt benannten Relief aus dem Südwestpalast von Ninive bildlich dargestellt.

In der Bibel wird Lachisch erstmals in Jos 10,3 EU als Königreich erwähnt, das im Zuge der Landnahme Kanaans erobert wurde.

Das 2. Buch der Könige Kapitel 18 und 19 schildert den Feldzug des assyrischen Königs Sanherib. Im 14. Regierungsjahr Hiskias, des Königs von Juda nahm demnach Sanherib „alle festen Städte Judas “ (2 Kön 18,13 EU) ein, darunter auch Lachisch. Der Feldzug wurde mit dem Abfall Hiskias von dem assyrischen König begründet.

Hiskia schickte eine Gesandtschaft nach Lachisch und bat um Gnade (2 Kön 18,14 EU). Obwohl Hiskia die geforderten 300 Zentner Silber und 30 Zentner Gold durch Tempelplünderung beschaffen konnte, schickte Sanherib seine Truppen gegen Jerusalem (2 Kön 18,14-16 EU).

Der Prophet Jeremia erwähnt Lachisch als eine der letzten Städte, die vor Jerusalem durch die Babylonier erobert wurden. Wikipedia

Offiziell geht die Etappe 25 von Beit Guvrin über Tel Keshet zur Philip Farm. Ich bin allerdings in Srgim Li-On losgelaufen und übernachte am Tel Lakish. Die Philip Farm erreiche ich erst morgen.

Meine Etappen in der vierten Woche

Vierte Woche  

km

Hm

Gimzo – Messilat Zion

km 383 – km 407

24

560

Messilat Zion über Tzova – Bar Giola

km 407 – km 441

34

1.280

Aminadavwald – Srigim Li-On

km 441 – km 461

20

620

Li-On – Tel Lakish

km 461 – km 488

27

640

Tel Lakish – Philip Farm

km 488 – km 503

15

180

Philip Farm – Kibbuz Dvir

km 503 – km 525

22

300

Kibbuz Dvir – Meitar

km 525 – km 542

17

290

 

 
Background adapted from By Wilson44691 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Buch und Poster gibt es hier:

Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.


Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 43,00 € Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-

Shvil Israel 4. Woche : Die Etappen 22-28

Map Israel Trail 4th week
Tel Lakish am Israeltrail

25 Beit Guvrin – Tel Lakish

Halbzeit am Israel National Trail! Irgendwo hier am Tel Goded oder dem Tel Lakish dürfte in etwa die Hälfte des ...
Weiterlesen …

29 Amasa – Arad

Vielleicht geht es einfach darum, alles abzulegen, was ansonsten Glück verhindert. Auszug aus dem Israel Trail mit Herz - Buch: ...
Weiterlesen …

28 Meitar – Amasa

Heute geht es ca. 23 Kilometer von 400m über Null auf knapp 900m über Null. Wobei ich eigentlich noch die ...
Weiterlesen …

27 Kibbutz Dvir – Meitar

Die letzten Wälder vor der Wüste Schritt für Schritt wird mir klar, dass sich hier die Landschaft langsam ändert. Grün ...
Weiterlesen …

26 Tel Keshet -Kibbutz Dvir

Nur ein kleiner Spaziergang, heute. Flach. Grün und traumhafte Landschaft. Übernachtet habe ich auf der Philip Farm. Ein wenig abseits ...
Weiterlesen …

24 Netiv Ha’Lamed Heh – Beit Guvrin

Mein Zelt habe ich irgendwo bei Bar Giora aufgebaut. Hinter mir liegt der Aminadav-Wald und viele Höhenmeter. Die Nacht hier ...
Weiterlesen …
The Sataf am Israel National Trail

23 Tzova – Eziona Junction, Netiv Ha’Lamed Heh

Der Israel National Trail: Ein Weg - viele Zeichen. Hier ist er auch der Weg mit dem roten Pfeil. Und ...
Weiterlesen …

22 Messilat Zion – Tzova

Längst habe ich meine eigenen Etappen völlig frei gestaltet. Kein Plan mehr, einfach gehen, so weit die Füße tragen. Und ...
Weiterlesen …

Wir bloggen hier in unserer Freizeit für Dich. Wenn Du darin einen Nutzen siehst, freut sich die Redaktion über einen Kaffee:



Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->