Ein Paradis für Naturliebhaber

Israel ist ein wahres Paradis für Naturliebhaber. Alles, was man dafür braucht, um Vögel und andere wild lebende Tiere hautnah zu erleben, ist Geduld. Sara zeigt uns hier ihre schönsten Tierfotos und berichtet uns darüber, warum sich ein Ausflug in Israels Natur auf jeden Fall lohnt. engl./ dt.

In my german blog I want to inspire others for Israel, its people and nature. If you are interested in animal portraits, you must see Saras sensational photos.

Israel hat viele einheimische Vögel, aber es ist auch eine Art „Autobahn“ für sehr viele Zugvögel.

Christian Sara, your photos are stunningly beautiful! Where did you took them?

And how much patience does one need to capture a motif?

Sara, Deine Fotos sind atmberaubend schön. Wo hast Du sie alle aufgenomen? Und: Wieviel Geduld braucht man, umsolche Motives einzufangen?
Sara Israel has many native birds but it is also a „highway“ for much more migratory birds. I photograph birds (not only but mainly) during the whole year and all around the country, going out sometimes at 3am (still dark) to be in a far from home place when the sun just rises.

I can sit in one place hours, in a car or in a hide, capturing whatever appeares.

One can never be sure what will come but it is always fun.

Israel hat viele einheimische Vögel, aber es ist auch eine Art „Autobahn“ für sehr viele Zugvögel. Ich fotografiere Vögel (nicht nur, aber hauptsächlich) während des ganzen Jahres und im ganzen Land und gehe manchmal schon um 3 Uhr morgens (wenn es noch dunkel ist) aus dem Haus, um längst schon in der Ferne sein, wenn die Sonne gerade aufgeht. Ich kann an einem Ort, im Auto einem Auto oder auf einem Fell Stunden lang sitzen und alles festhalten, was mir vor die Linse kommt. Man kann nie sicher sein, was passieren wird, aber es macht immer Spaß.


 

Christian A bird in the sand! Just nice to look at. And yet a message.

What does nature mean to you in Israel?

Ein Vogel im Sand. Einfach wunderschön zum Ansehen. Aber immer auch eine Botschaft! Was bedeutet Dir persönlich die Natur in Israel?
Sara Israel is a small country, one can cross it from north to south in one day driving. One can go very easily to any corner of it.

So it is much more important to protect nature in Israel from being trampled than in other countries.

For me nature is places and times to relax from the daily pressure, discover and enjoy new worlds and meet people with the same desire.

Israel ist ja ein sehr kleines Land. Man kann es mit dem Auto locker an einem Tag von Norden nach Süden durchqueren. Man kommt also immer sehr schnell von einem Eck zum anderen! Es ist also noch wichtiger – verglichen mit anderern Ländern – dass wir unsere Natur in Israel vor dem „Zertrampeln“ schützen. Die Natur ist für mich der Ort und die Zeit, wo ich mich am besten vom täglichen Stress erholen kann, neue Welten entdecken kann und es genieße, Menschen mit dem gleichen Hobby zu treffen.

Christian A beautiful animal. Deer? Antelope? What do you mean? And what do you feel when you meet such a being? Ein wunderschönes Lebewesen! Hirsch oder Bergantilope? Was denkst Du? Und: Was empfindest Du, wenn Du einem solchen Lebewesen begegnest?
Sara I photographed these two animals (Dorcas Gazelle and Hyena heyna) in a remote place in Israel west Negev desert, from a very special hide built adjacent to a small artificial water pond.

The thirsty animals come to drink in the early morning, and one has to go into the hide in the dark and stay there 4-5 hours. Except the animals many desert birds also come to drink.

The Sandgrouses fly hundreds of miles from Sinai Peninsula to this little pond to drink water.

When the animals come to drink I am very excited. I was very lucky to see the hyena, it does’nt happen often…so I was really happy.

Ich fotografierte diese zwei Tiere (eine Dorcas Gazelle und eine Hyena heyna) an einem sehr abgelegenen Ort in der westlichen Wüste von Israel, an einem einem kleinen künstlichen Wasserteich. Die durstigen Tiere kommen am frühen Morgen zum Trinken und man muss sich in der Dunkelheit schon dort hinlegen und mindestens 4-5 Stunden bleiben. Außer den Tieren kommen auch viele Wüstenvögel zu trinken. Die Sandhühner fliegen übrigens Hunderte von Kilometern vom Sinai zu diesem kleinen Teich, um Wasser zu trinken.

Wenn die Tiere zum Trinken kommen, bin ich immer sehr aufgeregt. Ich hatte großes Glück, die Hyäne zu sehen, es passiert nicht oft … und ich war wirklich glücklich!


 

Christian When a stranger visits Israel, what would you show him? Wenn ein Urlauber Israel besucht, was würdest Du ihm zeigen?
Sara In autumn and spring I will show a visitor the Jerusalem Birds Observatory where many species of song migratory birds stop to rest and feed.

In November-December I will show the very special Agmon Hula reserve, where thousands of Cranes are sheltered and fed there, or the Vicar reservoir where thousands of Pelicans are fed fishs on the way to Africa.

In the summer I will show the hide in Ezuz, where desert birds and animals come to drink.

 

And there many other places…

Im Herbst und Frühling würde ich einem Besucher das „Jerusalem Birds Obsevatory“ zeigen, wo viele Zugvogelarten sich auszuruhen und Nahrung suchen.

Im November und Dezember würde ich das wunderschöne „Agmon Hula-Reservat“ zeigen, wo Tausende Kraniche geschützt und dort gefüttert werden, oder zum Vicar-Reservoir fahren, wo Tausende von Pelikanen auf dem Weg nach Afrika Fische fressen.

Im Sommer würde ich Euch den Unterstand in Ezuz zeigen, wo Wüstenvögel und Tiere zum trinken kommen.

Und dann gibt es noch so viele andere schöne Orte …

 

Christian Three reasons to see Israel’s nature

 

Drei gute Gründe, um Israels Natur zu erleben:
Sara 1. Very rich (many different habitats)

2. Very special (especially for birdwatchers that come from all over the world)

3. Helps preserve the nature

1. Sehr reichhaltig (viele verschiedene Lebensräume)
2. Sehr speziell (vor allem für Vogelbeobachter, die aus der ganzen Welt kommen)
3. Hilft, die Natur zu bewahren
Christian Some are afraid of wild animals. Hyenas. Wolves. Snakes. What would you tell them? Manche haben Angst vor wilden Tieren. Hyänen. Wölfe. Schlangen. Was würdest Du ihnen sagen?
Sara No need to fear. Animals usually avoid people and there are safe ways to travel.

This is not wild Africa…

Du musst keine Angst haben! Tiere vermeiden in der Regel Menschen und es gibt sichere Wege zum Wandern. Israel ist kein wildes Afrika …
Christian The next time I am in Israel, can I accompany you to nature for a few hours? Wenn ich das nächste Mal in Israel bin, darf ich dich ein paar Stunden in die Natur begleiten?
Sara

With pleasure.

Klar, gerne.

Thank you dear Sara! You moved me!

About Sara:

  • Lives in Jerusalem Israel,
  • Works in the computer department of the Social Secutity of Israel,
  • Hobby – Birdswatcher and photographer

Links/ Websites:
https://www.facebook.com/sara.deutch.3

Fotos (c) Sara Deutch

 

 

-

Ich freue mich, wenn Du diese Bücher direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk.

Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung 39,00 € oder 34,99 € (leicht geknickt) Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-

Weiteres zum Thema

Über wilde Tiere und Israels Natur

Der Israel National Trail führt Wanderer vielfach durch eine atemberaubend schöne und unberührte Natur. Dabei dringt er jedoch immer auch ...
Weiterlesen …

Ein Paradis für Naturliebhaber

Israel ist ein wahres Paradis für Naturliebhaber. Alles, was man dafür braucht, um Vögel und andere wild lebende Tiere hautnah ...
Weiterlesen …

Was macht Israel für junge Menschen so attraktiv?

Es muss nicht immer nur Klischee sein! Israel ist gerade für junge Menschen ein extrem attraktives und lebendiges Land. Höchste ...
Weiterlesen …

Bunt, modern und weltoffen!

Israel und seine Menschen sind ganz anders, als man uns tagtäglich in den Medien vermitteln möchte. Israel ist vor allem ...
Weiterlesen …

Es war definitiv kein einfacher Weg

Tatsächlich rangiert der Israel National Trail unter den physisch anstrengendsten Wanderwegen der Erde. Die Tage sind heiß, die Nächte klirrend ...
Weiterlesen …
Sonya und Beny am Israel National Trail

Sonya’s Shvil-Israel-Tagebuch

Sonya durchwandert den Shvil Israel komplett von Kibbuz Dan bis nach Eilat. Mit dabei sind ihr Mann "Beni" sowie "Beny" ...
Weiterlesen …

Zehn Jahre: Zu Fuß nach Jerusalem

Jerusalem liegt zwar nicht direkt am Shvil Israel, aber fast! Und wer so fest von Jerusalem träumt, wie Nik Sonntag, ...
Weiterlesen …

Es war kein Spaziergang

„Die Momente, wo wir uns beim lieben Gott noch Kraft holen mussten waren es, warum wir uns auf den Weg ...
Weiterlesen …

Härter als der Jakobsweg. Und jeden Meter wert!

Früh aufstehen, lange Märsche, planen und absprechen in der Gruppe, einkaufen, Trailangel anrufen, persönliche Interessen zurückstecken. Ab Arad kann man ...
Weiterlesen …

Von der ersten Sekunde an ein Abenteuer!

Viel härter als der Jakobsweg, sagt einer, der es wissen muss: Klaus Dümmer, 68 und leidenschaftlicher wie erfahrener Jakobspilger. Den ...
Weiterlesen …

Abends in der Bibel suchen, wo wir heute waren, ist spannend…

Mitten auf einem Vortrag über den Israel Trail meint Henrike plötzlich bei einem Foto: „Den kenne ich ja. Das ist ...
Weiterlesen …

How Rachel experienced the Shvil Israel (engl.)

"540 kilometres climbing, crawling, walking, over rocks, in fields, through woods, along the beach, from Dan over Tel Aviv passing ...
Weiterlesen …

Jeder kann in Israel wandern

Uwe Klaassen hat Israel nach seinem ersten Besuch auch zu Fuß erkundet. Dabei hat er - wie er selbst sagt ...
Weiterlesen …

Drei Leipziger am Irael Trail (Teil 2)

Hier im zweiten Teil erzählt Frieder Leistner, wie man am Shvil gut übernachtet und wie sicher Israel als Land ist ...
Weiterlesen …
Am Start-im-Kibbuz-Dan-am-Israel-Trail.jpg

Drei Leipziger am Israel Trail (1)

Wie erfährt man eigentlich etwas über den Israel Trail? Am besten, in dem man darüber spricht! Als ich Frieder das ...
Weiterlesen …

Rachel am Shvil Israel (Teil 2)

Als Frau am Israel Trail? Rachel erzählt Euch hier, wie es Ihr gegangen ist, was sie alles erlebt hat und ...
Weiterlesen …

Wie Rachel den Shvil Israel erlebt hat (Teil 1)

„540 km klettern, kriechen, laufen, über Felsen, über Felder, durch Wald, am Strand entlang, von Dan über Tel Aviv vorbei ...
Weiterlesen …

Israel in Flammen

November 2016: Über 58 Brandherde wüten in Israels Wäldern gleichzeitig. Gerade jetzt zeigt sich, wie enorm wichtig es ist, dass ...
Weiterlesen …
Martina Klecha in Israel

Martina erzählt über Israel

Martina ist eine Wiederholungstäterin. Sie war schon mehrfach in Israel und hat immer wieder abseits touristischer Pfade Israel auch von ...
Weiterlesen …

Ich nannte es ‚Mein Shvil‘ – Teil II des Interviews

Eva hat sich nicht lange geplant, ist einfach nach Israel gefahren und los ging es am Israel National Trail "Mein ...
Weiterlesen …

Ich nannte es ‚Mein Shvil‘ – Ein tiefgreifendes Interview mit Eva Meer

Einfach mal weg, auf den Shvil (Israel National Trail). Eva im Interview mit Christian. Irgendwann war es also soweit. Auf ...
Weiterlesen …

Ralph erzählt, wie es am Israel National Trail wirklich war

Wie klein die Welt wirklich ist, zeigt sich immer wieder unter Pilgern, ganz besonders aber in Israel. Hier kennt tatsächlich ...
Weiterlesen …

Interview mit Aron Kamphausen

Von der Orientierung in der Wüste, wilden Tieren, Wasser, Wetter, Sicherheit und Geld. Zum Israel Trail gibt es viele Fragen ...
Weiterlesen …

Wüstenwanderung: Die Planung für die Wüste Teil 1.

„In dieser Wüste, die du gesehen hast, hat dich der EWIGE, dein G'tt, getragen, wie ein Mann seinen Sohn getragen ...
Weiterlesen …

Über die Wanderung vom Roten Meer zum Toten Meer

EILAT. Romy und ihr Mann Heiko wanderten zu Fuß vom Roten Meer zum Toten Meer. Im Interview mit Christian Seebauer ...
Weiterlesen …
Christopher Mader pilgert im Negev

Über das Pilgern in der Wüste im Heiligen Land

Interview mit Christopher Mader über die Wüste und den Israel National Trail "Wer in dieser wunderschönen, reizarmen Umgebung nicht zu ...
Weiterlesen …
In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk

In Israel sprechen die Steine -2-

Interview mit der Autorin des Buches „In Israel sprechen die Steine“, Hanna Klenk INT: Frau Klenk, Sie haben in Ihrem ...
Weiterlesen …
In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk

In Israel sprechen die Steine -1-

Buchbesprechung: In Israel sprechen die Steine/ Hanna Klenk Eine archäologische Pilgerreise durch das Heilige Land Eine Buchbesprechung von Extremwanderer Christian ...
Weiterlesen …
Israels Flagge am Doppeldecker

Über Israel allgemein und die Sicherheit am Israel Trail

Interview mit Andy Eggert Ein Interview mit Andy Eggert, Vorstand der Allgäuer Israelfreunde über die Sicherheit am Israel National Trail ...
Weiterlesen …

Eindrücke einer Wüstenwanderung

Interview. Manfred und Isabelle haben Israel schon mehrfach bereist und kommen immer wieder begeistert zurück. Hier teilen Sie mit Euch ...
Weiterlesen …

ASICS Frontrunner – Part II

TEL AVIV. Die ASICS Frontrunner zeigen und den Israel National Trail einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Dabei beschränken sich ...
Weiterlesen …
ASICS Frontrunner am Israel National Trail

ASICS Frontrunner am Israel Trail

TEL AVIV. Die ASICS Frontrunner gehören mit Sicherheit zu abolut coolsten Typen überhaupt. 2016 waren sie erstmals am Israel National ...
Weiterlesen …
Mountainbike bei Jerusalem

Erkundung mit dem Mountainbike

Ein Gastbeitrag von Richard Kurrle Zu Pessach 2015 war ich mit Familie und Freunden für 2 Wochen in Israel. An ...
Weiterlesen …
Mitten in der Negev Wüste

I survived the desert

A post from Raphael Sacks: February 24, 2016 Well, I survived the desert. So now I have done about 2/3 ...
Weiterlesen …
SEVEN WEEKS: Walking through Israel

SEVEN WEEKS: Walking through Israel

SEVEN WEEKS: Walking through Israel see original post: http://www.kkl.org.il/eng/about-kkl-jnf/green-israel-news/february-2016/israel-trail-christian/ SEVEN WEEKS: Walking through Israel Monday, February 22, 2016 Alone in ...
Weiterlesen …

Impressionen von Igal Feuerstein

Igal Feuerstein steht für kreatives Design. Allein schon von Berufswegen (Feuersteindesign in Tel Aviv) sieht er die Welt aus den ...
Weiterlesen …
TEAM-SURVIVAL: Autark durch die Negev Wüste am Israel National Trail

Die autarke Durchquerung der Negev

Team-Survival - Die autarke Durchquerung der Negev Wüste in Israel Ein Reisebericht von Ronny Schmidt und Daniel Meier auf http://www.team-survival.de/2014-autark-durch-die-wueste-negev.html ...
Weiterlesen …

Ein unbekannter “Jakobsweg”, der Israel Trail

Ein Artikel aus www.jakobsweg.de Immer den gelben Pfeilen nach: Wer einmal am Jakobsweg gepilgert ist, den lässt es garantiert nicht ...
Weiterlesen …

Wie sicher ist es in Israel?

Immer wieder hört man die Frage, wie sicher es in Israel/ am Israel Trail eigentlich ist. Viele Ängste dürften allerdings ...
Weiterlesen …


Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.