Israel Trail: Der Anfang ist gemacht

„Aus Israel nehme ich Eindrücke mit, die ich als Bustourist oder mit dem Auto so nie hätte erfahren dürfen. Es war die Herzlichkeit der Menschen, die Ehrlichkeit, die Unvoreingenommenheit die mir/uns entgegengebracht wurde.“ Ein Reisebericht von Günther Engelmann (66) zum Israel Trail von Kibbuz Dan nach Kfar Kish.   Shalom Israel! Der Anfang ist gemacht. Eigentlich wurde ich ja im

Weiterlesen

Ein Paradis für Naturliebhaber

Israel ist ein wahres Paradis für Naturliebhaber. Alles, was man dafür braucht, um Vögel und andere wild lebende Tiere hautnah zu erleben, ist Geduld. Sara zeigt uns hier ihre schönsten Tierfotos und berichtet uns darüber, warum sich ein Ausflug in Israels Natur auf jeden Fall lohnt. engl./ dt. In my german blog I want to inspire others for Israel, its

Weiterlesen

Was macht Israel für junge Menschen so attraktiv?

Es muss nicht immer nur Klischee sein! Israel ist gerade für junge Menschen ein extrem attraktives und lebendiges Land. Höchste Zeit also, einmal aus erster Hand zu erfahren, wie es sich in Israel „so lebt“ und was an Israel für junge Leute so faszinierend ist. Von Lisa Grimm (27) möchte ich wissen, was Israel für junge Menschen so attraktiv macht..

Weiterlesen
Filmplakat vom Negev-Film

NEGEV – Unterwegs wie Wasser und Wüste, der Film

am 11.11.2017 stellen die beiden Extremwanderer Thorsten Hoyer und Torben Andresen ihren Film „NEGEV – Unterwegs wie Wasser und Wüste“ in Potsdam als Premiere vor. Die beiden Weitwanderer berichten in ihrem packenden Kurzfilm über ihre Non-Stop-Tour in der Israelischen Steinwüste. Neben dieser unglaublichen Story erzählt der Film auch seine ganz eigene Geschichte allein durch die spektakulären Landschaftsaufnahmen. Kameraperspektiven mit extremen

Weiterlesen

Bunt, modern und weltoffen!

Israel und seine Menschen sind ganz anders, als man uns tagtäglich in den Medien vermitteln möchte. Israel ist vor allem bunt, innovativ und demokratisch. Und Israelis sind keinesfalls unkritische und medial pauschalisierbare Menschen. Ganz im Gegenteil: Für die allermeisten Israelis stehen Lebensfreude, Optimismus und der unabdingbare Glaube an etwas Gutes im Vordergrund. Heute spreche ich mit einem darüber, der es

Weiterlesen
Wegweiser in der Wüste Negev

Israel-Bike-Trail

Der Israel National Bicycles Trail oder kurz „Israel Bike Trail“ oder auch IBT (hebr: שביל ישראל לאופניים) wird ein etwa 1.100 Kilometer langer Mountainbiketrail mit 27 Etappen quer durch Israel. Analog dem Israel National Trail soll er sportlich orientierte Menschen dazu anregen, sich Israel ganz oder Etappenweise mit dem Fahrrad zu erschließen. Der Israel Bike Trail wird dabei nur an

Weiterlesen

Über wilde Tiere und Israels Natur

Der Israel National Trail führt Wanderer vielfach durch eine atemberaubend schöne und unberührte Natur. Dabei dringt er jedoch immer auch tief in das natürliche Revier zahlreicher Wildtiere ein, die vom Menschen in aller Regel Abstand halten. Doch das ist nicht immer so: Jüngste Vorkommnisse mit Wölfen zeigen, dass der Mensch z.B. mit Wüsten-Barbeques und achtlos weggeworfenen Lebensmitteln manchmal eine Verhaltensänderung

Weiterlesen

Es war definitiv kein einfacher Weg

Tatsächlich rangiert der Israel National Trail unter den physisch anstrengendsten Wanderwegen der Erde. Die Tage sind heiß, die Nächte klirrend kalt. Es gibt kaum Schutz bietende Orte, um sich vor Wetterkapriolen oder Springfluten zu schützen. Man läuft nur auf Steinen, Sand und Fels, erklimmt die steilsten Pfade und die schmalsten Canyons. Es ist definitiv kein einfacher Weg, aber man wird

Weiterlesen
Sonya und Beny am Israel National Trail

Sonya’s Shvil-Israel-Tagebuch

Sonya durchwandert den Shvil Israel komplett von Kibbuz Dan bis nach Eilat. Mit dabei sind ihr Mann „Beni“ sowie „Beny“ – eine Bekanntschaft aus Jerusalem. In ihrem Tagebuch hält Sonya spontan fest, was sie täglich erlebt, was für sie von Bedeutung ist und wie es ihr gerade geht. Das Shvil-Tagebuch gibt allen, die es auch einmal versuchen möchten, ganz unverfälschte, ehrliche

Weiterlesen

Aufnäher, T-Shirts, Israel-Design

Designe Dein eigenes Israel-Trail T-Shirt! Egal, ob Du Dich selbst auf den Weg machst, Israel-Fan bist oder für Deine Familie und Freunde ein originelles Souvenir suchst. Mit einem Israel-Trail-Motiv bist Du garantiert auf der richtigen Seite. Im Designer-Tool https://shop.spreadshirt.de/shvil/ könnt Ihr eigene T-Shirts mit Israel-Bezug entwerfen. Ihr könnt dort z.B. verschiedene Motive kombinieren, Euren Namen (oder eigene Slogans) dazusetzen, eigene

Weiterlesen

Wandern durch die Wüste: Was es zu beachten gibt

Was viele nicht wissen: So wie der Körper Zeit braucht, sich an extreme Höhen beim Bergwandern zu gewöhnen, so braucht er ebenso eine Akklimatisationszeit bei extremer Hitze. Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen: die Symptome von Hitzschlag und Wassermangel beginnen ähnlich. Der Israel National Trail (1.014 Kilometer) erstreckt sich auf einer Länge 452 Kilometern (Amasa – Eilat) durch die Judäische Wüste und

Weiterlesen

Zehn Jahre: Zu Fuß nach Jerusalem

Jerusalem liegt zwar nicht direkt am Shvil Israel, aber fast! Und wer so fest von Jerusalem träumt, wie Nik Sonntag, für den spielt es gar keine Rolle, wo der eine Weg endet und wo ein anderer beginnt. Nik (61) hat viele Jahre davon geträumt, Jerusalem eines Tages zu Fuß zu erreichen. 2017 hat er seinen Weg vollendet. Immer wieder hat

Weiterlesen

Über die richtige Ausrüstung für den Shvil Israel

Egal ob Israel-Trail oder Jakobsweg: Die richtige Ausrüstung ist ein ganz wesentlicher Faktor auf einer Wanderung. Dass man dabei jedoch keineswegs immer nur das Beste und Teuerste braucht, um gut anzukommen, erzählt uns Bernhard Navratil von outdoorer.net und outdoorshop123.com. Mit Bernhard spreche ich heute über Rucksäcke, Isomatten, Zelte und Schlafsäcke für den Shvil Israel.   Rucksack: Auf was es ankommt

Weiterlesen

Mit dem Rad durch Israel: 1230 Kilometer mit dem Fahrrad durch das Heilige Land

Nicht jeder möchte Israel zu Fuß durchwandern. Johannes Reichert hat Israel mit dem Fahrrad erlebt und darüber ein wunderbares Buch geschrieben. Weil sich immer mehr für das Radfahren in Israel interessieren passiert zur Zeit viel in Israel. Hier möchten wir Euch exklusiv ein ein wenig im Buch von Johannes lesen lassen und Euch für Israel und das Buch „Mit dem

Weiterlesen

Es war kein Spaziergang

„Die Momente, wo wir uns beim lieben Gott noch Kraft holen mussten waren es, warum wir uns auf den Weg gemacht haben. Es war kein Spaziergang – und genau darauf kam es an“ Acht Tage am Shvil sind zu kurz… aber ein guter Anfang. Merlin (38) und Michael (46) haben sich für insgesamt zwölf Tage nach Israel aufgemacht. Acht Tage

Weiterlesen

Interview zum Israeltag 2017 in München

Am 11. MAI 2017 war es wieder soweit: Am Odeonsplatz wurde gemeinsam der 69. Geburtstag des Staates Israel gefeiert. Neben vielen bunten Ständen, Tanz und Musik boten hochkarätige Redner wie Präsidentin Dr. Charlotte Knobloch und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle einen emotional bewegenden Einblick in das Jüdische Leben in Deutschland und die deutsch-israelischen Beziehungen.

Weiterlesen

Israel – um Gottes Willen!

Wer sich für den Jakobsweg interessiert, hört vorher schon mal Kommentare wie „schaffst Du eh nicht“ oder „würde ich nie im Leben machen“. Abhalten lassen wird sich davon allerdings kaum einer. Zumal, wenn diese Kommentare ausgerechnet von denjenigen kommen, die vom Jakobsweg keinen blassen Schimmer haben und allenfalls einen kennen, der den H.P. Kerkeling womöglich mal gelesen hat. Ein „Israelneuling“

Weiterlesen
Israeltag in Kempten 2017

Krawallbereit zum Israeltag 2017 nach Kempten (Allgäu)

Kinderschminken, Falafel essen, oder mediterranes Olivenöl verköstigen. Eigentlich sollte der Israeltag 2017 in Kempten (Allgäu) ein völlig unpolitisches und fröhliches Familienereignis werden. Als dann aus dem Nichts heraus der August-Fischer-Platz aus allen Richtungen von einem Bataillon türkisch sprechendem Mob krawallbereiter Vollbartträger eingekesselt wurde, flüchteten Mütter mit ihren Kinderwägen verängstigt in die Einkaufspassage.

Weiterlesen

Von der ersten Sekunde an ein Abenteuer!

Viel härter als der Jakobsweg, sagt einer, der es wissen muss: Klaus Dümmer, 68 und leidenschaftlicher wie erfahrener Jakobspilger. Den Israel National Trail hat er gerade in einem Stück bezwungen und dafür 56 Tage  (49 Wandertage und 7 Ruhe-/Besichtigungs-/Waschtage) gebraucht. Von der nächtlichen Bergrettung bis zum nächtlichen Raketeneinschlag hat er alles erlebt, was man sich nur vorstellen kann. Und doch

Weiterlesen
1 2 3 13