35 Mador Night Camp – Midreshet Ben Gurion (Sdebuker)

Heute einmal eine gemütliche Tour. Wenige Kilometer. Kaum Höhenmeter. Aber: Die Hitze macht die heutige Tour zur absoluten Hammertour.

israel national trail Mador Night Camp

Morgendlicher Aufbruch vom Mador Night Camp

Vom Mador Night Camp sieht man noch einmal den Mount Karbolet im Hintergrund. Kein einzelner Berg, sondern eine ganze Gebirgskette, auf der es Gestern entlang ging.

israel national trail

So ungefähr sieht ein Night Camp in der Wüste aus. man sieht nichts…

israel national trail

…außer den Sonnenaufgang und ein paar verschlafene Pilger

Am Morgen erwacht das Night Camp. Es dauern kaum 10 Minuten, dann haben alle gepackt und sind losmarschiert.

israel national trail israel national trail israel national trail israel national trail

Was ist das denn? Keine präastronautischen Zeichen, sondern ganz moderne Spuren von Hikern am Israel Trail.

israel national trail

Steine in der Wüste, gleget als Wünsche für das Universum. Hier im Negev

Tsur Vimer steht vor dieser Kulisse und staunt. Denn hiervon steht nichts und nirgendswo was. Auch nicht auf hebräisch.

israel national trail Shvil Israel (Nahe Midreshet Ben Gurion)

Steinerne Wünsche mitten am Shvil Israel (Nahe Midreshet Ben Gurion)

Die Umgebung ist riesig. Nur heute wird es nichts damit, uns zu verewigen. Es hat am Boden bestimmt über 50 Grad. Also unmöglich.

israel national trail

Wünsche in allen Sprachen: Hebräisch, Arabisch, Englisch

Bleibt nur staunen und ansehen. Und dann recht schnell weiter gehen und Schatten suchen. Nicht ganz einfach hier.

israel national trail, Shvil Israel (Nahe Midreshet Ben Gurion)

Von der Liebe bis zum Wunsch nach Frieden. Hier sieht man alles!

 

Ein paar Zeilen aus dem Israel Trail mit Herz:

Langsam ist mir Tsur unendlich vertraut. Tsur spricht davon, wie die Natur jedes Wesen miteinander verbindet God is jewish. Maybe. But what does this mean?” – Gott ist jüdisch. Vielleicht. Aber was bedeutet das eigentlich?

Jeder ist stolz darauf, dass er Gott kennt. Stimmts? Ist doch klar, dass man einen Promi kennen möchte. Und klar, dass er deine Sprache spricht. Und klar, dass er deine Hautfarbe hat, oder? Ist doch logisch, dass sein Management ihn für dich aufbereitet hat…” Tsur beginnt zu reden. Das erste Mal in Israel. Da sind doch jahrhundertelang Lügen erzählt worden. Wenn du jetzt Muslim wärst oder sonst was, und ich jetzt Jude oder Buddhist – oder egal…”

Jetzt muss ich Tsur auffordern, dass er weiter redet, denn ich merke, dass er nicht mehr will. Was ich sagen wollte? Nun: Wir würden hier zusammen Feuer machen und einen Tee trinken. Warum sollten wir uns töten? Sag’s mir!”

Während wir so schwer Verdauliches besprechen, hat sich die Landschaft um uns herum völlig geändert. Aus der beigen Umgebung ist eine graue Steinlandschaft geworden. Der Himmel ist stahlblau und die Sonne schickt uns einen gigantischen Hitzestrahl auf die Erde. Urplötzlich stehen Tsur und ich vor einer Kulisse, die einer Fata Morgana oder einer zukünftigen Leinwandtechnik à la Wayne’s World entsprungen sein könnte. Eine riesige Fläche von Wüstenboden ist bedeckt mit Schriften und Symbolen, die moderne Wanderer dort mit Steinen gelegt hatten. Von Kamelen über hebräische Schriftzüge findet sich hier alles, was man sich nur vorstellen kann. Dieser Platz ist in keinem Reiseführer erwähnt und macht mich fassungslos. Was ich sehe, erinnert mich an die Nazka-Linien in Peru, nur eben nicht vor Christus entstanden, sondern aktuell jetzt entstehend, ein modernes Graffity in gewaltigen, Quadratkilometer großen Ausmaßen.

Tsur und ich gehen sofort auf Abstand. Hier möchte jeder ein paar Minuten allein sein. Nur zu gerne würden wir beide ebenfalls mit Steinen eine Schrift auf den Wüstenboden legen, doch es ist zu heiß. Würde man sich hinsetzen, hätte der Bereich am Boden sicherlich knappe 50 Grad. Wir gehen weiter und kommen körperlich an unsere Grenzen. Die wenigen Kilometer in der Hitze des vorzeitig hereingebrochenen Sommers sind unmenschlich. (…)

 

israel national trail

Ein Herz aus Stein mitten in der Negevwüste am Israeltrail

Und dann geht es in das Städchen Midreshet Ben Gurion. Kostenlos übernachten. Duschen. Eine echte Wohltat.

Eine Wüstenstadt mit knapp 2.000 Einwohnern

 

Midreshet Ben-Gurion (Hebrew: מִדְרֶשֶׁת בֶּן גּוּרְיוֹן), also known as Midreshet Sde Boker, is an educational center and boarding school in southern Israel. Located in the Negev next to kibbutz Sde Boker, it falls under the jurisdiction of Ramat HaNegev Regional Council. In 2015 it had a population of 1,787.

The construction of a field school began in 1962, inspired by David Ben-Gurion’s vision of developing a thriving Jewish culture in the arid Negev. The Jacob Blaustein Institutes for Desert Research, affiliated with Ben-Gurion University of the Negev, the Ben Gurion Heritage Institute, and a high school emphasizing environmental studies, are now located there. Ben-Gurion and his wife Paula Ben-Gurion are buried on the cliff overlooking the Zin valley.

In 2005, a scandal broke after it was reported that students from the school had made it a tradition to lose their virginity on the graves of David and Paula Ben-Gurion. Quelle https://en.wikipedia.org/wiki/Midreshet_Ben-Gurion

 

 

 

israel national trail

Tsur

israel national trail

Garten in Midreshet Ben Gurion

 

Danach treffe ich mich noch mit Haim Berger, der mir in der Wüste Wasser vergraben hat (Water Caching). Ausnahmsweise kostenlos. Ohne diesen Service wäre mein Projekt spätestens hier wohl gescheitert. Ohne Wasser geht man nicht in die Wüste. Sonst kommt man nicht mehr zurück.

 
israel national trail

Haim Berger mit Christian

israel national trail

Haim Berger

 

Mehr zum Thema Watercaching und Haim Berger findet Ihr hier – >

midreshet ben gurion/ sdebuker am israel-national-trail

Römische Spuren in Midreshet Ben Gurion/ Sdebuker am israel-national-trail

-

Ich freue mich, wenn Du das Buch direkt bei mir bestellen möchtest! Gerne mit persönlicher handschriftlicher Widmung. Handsigniert. Optimal als Geschenk

Christian Seebauer: Israel Trail mit Herz. Details ->
Buch zum Israel National Trail, Christian Seebauer, SCM
Israel Trail mit Herz Bewertung 5 Sterne19,95 €
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Versandkostenfrei [D]
Shvil Israel, Vorteilshaekchen Handsigniert
Shvil Israel, Vorteilshaekchen pers. Widmung

Was andere sagen ->

hike the land of israel, 3. auflage, saar/ henkin
Jacob Saar, engl., 3rd Edition, keine Widmung45,00 € oder 37,00 € (leicht geknickt) Bewertung f�r das BuchDetails ->
Jakobsweg an der Küste
Christian Seebauer: BURNOUT | Jakobsweg an der Küste 19,90 € Bewertung f�r das Buch Details ->

Landkarte/ Poster A2 Israel Trail/ Shvil Israel

Dein Motivationsposter DIN A2 Poster 3,90 € als gefaltete Beilage Details ->

-

Shvil Israel 5. Woche : Die Etappen 29-35

Map Israel Trail 5th week

29 Amasa – Arad

Vielleicht geht es einfach darum, alles abzulegen, was ansonsten Glück verhindert. Arad (hebräisch ‏ערד‎, arabisch عراض) ist eine Stadt in Israel ...
Weiterlesen …

30 Arad – Be’er Efe

Ab Arad beginnt nun wirklich die Wüste. Erst die Judäische Wüste und dann die Negev. Als Wanderer merkt man nichts ...
Weiterlesen …

31 Be’er Efe – Meizad Tamar

Strenggenommen noch nicht Negev, sondern die Judäische Wüste. Und Naturschutzgebiet. Die Etappe von Be'er Efe nach Meizad Tamar ist eine ...
Weiterlesen …

32 Meizad Tamar – Makthesh Katan/ Small Crater

Eine der beeindruckensten Touren am Israel National Trail: Der Makhtesh Katan Krater bzw. The Small Crater - Machtesch Katan - ...
Weiterlesen …
Blick in den Canyon, Nahal Yemin

33 Makthesh Katan – Nahal Yemin – Oron

Heute geht es erst einmal 7 Kilometer recht flach und angenehm auf einem herrlichen Gebirgspfad dahin, um dann in das ...
Weiterlesen …

34 Oron – Mount Karbolet – Mador Night Camp

... oder: Der gefürchtete Mount Karbolet! Just do it. Jacob Saar beschreibt in seinem Buch den Mount Karbolet als die ...
Weiterlesen …

35 Mador Night Camp – Midreshet Ben Gurion (Sdebuker)

Heute einmal eine gemütliche Tour. Wenige Kilometer. Kaum Höhenmeter. Aber: Die Hitze macht die heutige Tour zur absoluten Hammertour. Vom ...
Weiterlesen …

36 Midreshet Ben-Gurion – Akev Night Camp

Skizze: My Israel Trail to Midreshet Ben Gurion, View Back to Akev Night Camp Nur eine kurze Etappe. Aber die ...
Weiterlesen …


Möchtest Du anderen Deine Fotos zeigen? Gute Tipps weitergeben? Oder eigene Berichte schreiben? Dann mach einfach mit auf Facebook oder hier auf Israel-Trail.com!

Mitmachen auf Israel-Trail.com

Mitmachen ->

3 Kommentare

  • eLISAbeth

    wunderschön gestaltete Seite..!
    vielen lieben Dank; werde hier immer wieder rein schauen und rumstöbern….und in Erinnerungen schwelgen – und Pläne schmieden!

  • Georg Schuhbauer

    lese gerade das Buch, und bin begeistert!

  • Günther Engelmann

    Habe das Buch in einem Atemzug gelesen, es vermittelt einen lebendigen Eindruck von Christian’s Pilgerweg. Man erlebt hautnah mit welchen Emotionen er den Shwil gelaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.